Caravan-Salon 2010: Westfalia Columbus feiert Weltpremiere
Caravan-Salon 2010: Westfalia Columbus feiert Weltpremiere Bilder

Copyright:

Caravan-Salon 2010: Westfalia Columbus feiert Weltpremiere Bilder

Copyright:

Caravan-Salon 2010: Westfalia Columbus feiert Weltpremiere Bilder

Copyright:

Caravan-Salon 2010: Westfalia Columbus feiert Weltpremiere Bilder

Copyright:

Caravan-Salon 2010: Westfalia Columbus feiert Weltpremiere Bilder

Copyright:

Caravan-Salon 2010: Westfalia Columbus feiert Weltpremiere Bilder

Copyright:

Ford Transit Bilder

Copyright:

Ford Transit Bilder

Copyright:

Ford Transit Bilder

Copyright:

Ford Transit Bilder

Copyright:

Westfalia Columbus. Bilder

Copyright:

Westfalia feiert auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf (28.8. – 5.9.2010) mit dem „Columbus“ eine Weltpremiere. Für seinen ersten Ausbau auf Fiat Ducato-Basis setzt der Reisemobil-Hersteller auf ein grundlegend überarbeitetes Innenraumkonzept. Herzstück des Ausbaus ist ein fest eingebautes Heckbett.

Leicht und sicher verstaut

Dank einer Schlittenkonstruktion lässt sich die hintere Betthälfte bei Bedarf einfach hochklappen, so dass sperrige Gegenstände wie Fahrräder oder Sportgepäck leicht und sicher verstaut werden können. Weitere Besonderheiten des neuesten Westfalia-[foto id=“317844″ size=“small“ position=“right“]Modells sind das High-end-Heizsystem mit Warmwasser- und Fußbodenheizung sowie eine ausziehbare Kühlbox, die sowohl von innen als auch von außen zugänglich ist.

Innenausstattung

Die Innenausstattung des neuen Columbus präsentiert sich im modernen Design. Die Einfassungen aus Aluminium, die Arbeitsfläche aus Echtglas und insbesondere die widerstandsfähige HPL-Beschichtung sämtlicher Möbeloberflächen und Arbeitsplatten garantieren die Werthaltigkeit des neuen Westfalia. Gleichzeitig ist der Columbus mit vier Schlafplätzen, Küche und Bad nicht nur komplett ausgestattet, er erfüllt mit ABS, ESP, Fahrer- und Beifahrer-Airbag wichtige Sicherheitsstandards.

Neuauflage des Ford Transit Nugget

Eine weitere Premiere feiert Westfalia mit der Neuauflage des Ford Transit Nugget. Der beliebte Klassiker wurde in enger Zusammenarbeit mit Ford einer umfangreichen Modellpflege [foto id=“317845″ size=“small“ position=“left“][foto id=“317846″ size=“small“ position=“left“]unterzogen: Das gesamte Möbeldekor erstrahlt ab sofort in einem warmen Creme-Ton. Das zum Teil Aluminium gebürstete Mobiliar und der Fußboden im Holzdesign sorgen für einen edlen Look. Das moderne LED-Lichtsystem garantiert eine freundliche Beleuchtung und schont dabei gleichzeitig die Stromreserven. Wer eine romantischere Beleuchtung bevorzugt, kann den Nugget jetzt mit einem extragroßen Dachfenster ordern. Die Außendusche gehört ab sofort zur Standard-Ausstattung.

Caravaning Design Award

Bereits im vergangenen Jahr hatten Westfalia und Ford gemeinsam die Jubiläums-Edition des Nugget präsentiert. Die Messe Düsseldorf und „Red Dot Projects“ zeichnen den Jubiläums-Nugget für die „herausragende Produktgestaltung“ morgen mit dem renommierten „Caravaning Design Award“ aus.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

zoom_photo