Caravaning: Zeit für die Wintervorbereitung

Caravaning: Zeit für die Wintervorbereitung Bilder

Copyright: auto.de

Die Reisesaison der Freunde von Caravans und Wohnmobile geht in diesen Tagen für die meisten zu Ende. Dennoch gilt es, die Fahrzeuge winterfit zu machen, auch wenn sie nicht genutzt werden. Insbesondere müssen sich die Halter um die Sicherung von Wasser- und Gasanlage kümmern.

Am Anfang steht eine gründliche Reinigung von innen nach außen. Das Fahrzeug sollte über den Winter nicht ungereinigt abgestellt werden. Das Reinigen im Frühjahr wird dann leichter. Ratsam ist ein konsequentes Entrümpeln. Je mehr Staumöglichkeiten ein Caravan oder Wohnmobil hat, desto mehr Überflüssiges hat sich in der Regel angesammelt. Das Abspecken bringt nicht nur Platz, sondern „erleichtert“ die Fahrzeuge auch, was dem Kraftstoffverbrauch zugute kommt. Größte Aufmerksamkeit gebührt dem Frisch- und Abwassertank sowie dem Warmwasserboiler. Das Wasser muss komplett abgelassen werden. Die Leitungen am besten durchpusten und die Wasserhähne offen lassen. Speziell der Frischwassertank muss danach auch gereinigt werden.Mancher hat im Sommer die Heizungsanlage nicht benutzt, möchte aber im Winter heizen. Dann ist jetzt die Zeit für eine Probe. Der Anlage tut es zudem gut, wenn sie von Staub und Schmutz befreit wird. Klug handelt, wer den Gasvorrat erneuert und von Butan- auf Propangas umstellt. Das im Sommer gebräuchliche Butangas ist bei Temperaturen unter fünf Grad plus nicht mehr geeignet. Wichtig ist auch es auch, nicht nur die Wohnbereiche zu pflegen. Auch die Motorräume von Zugfahrzeug oder Reisemobil freuen sich über eine gründliche Pflege.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

zoom_photo