Saab

Chinesen steigen bei Saab ein

Chinesen steigen bei Saab ein Bilder

Copyright: auto.de

Für den in Finanznot geratenen Autobauer Saab kommt nun Hilfe aus China. Eigner Sypker Cars hat eine strategische Partnerschaft mit Hawtai Motor bekanntgegeben. Mittelfristig will der relativ unbekannte chinesische Hersteller 120 Millionen Euro in die schwedische Marke investieren. Dafür sollen die Chinesen bis zu 29,9 Prozent der Anteile an Spyker erhalten.

Hawtai existiert seit rund zehn Jahren. Das Unternehmen begann als Joint Venture zunächst mit der Fertigung der beiden Hyundai-Modelle Terracan und Santa Fe. Seit kurzem ergänzen die eigenen Limousinen B 11 und B 21 sowie das SUV Boliger die Modellpalette, deren Kühlergrill an Bentley erinnert.

Die Jahresproduktion in zwei Fabriken in Rongcheng und Erdos beträgt derzeit rund 200 000 Fahrzeuge sowie jeweils 300 000 Motoren und Getriebe.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Taycan GT 002

1000 PS Porsche Taycan GT ertappt

VW ID3 Facelift 004

Fotos vom VW ID.3 Facelift auf verschneiter Bahn

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

zoom_photo