Chrysler ruft rund 490 000 Autos in die Werkstätten zurück

Chrysler ruft rund 490 000 Autos in die Werkstätten zurück Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Chrysler ruft in den USA wegen möglicher Kurzschlüsse 478 000 Geländewagen in die Werkstätten zurück. Wie das Unternehmen mitteilte, sind rund 328 000 Fahrzeuge der Baureihe Durango aus dem Produktionszeitraum 2004 bis 2006 und knapp 150 000 Jeep Liberty betroffen.

Bis dato niemand zu Schaden gekommen

Bei beiden Modellen kann es zu Verschmorungen im Armaturenbrett kommen. Bisher seien 78 Fälle bekannt geworden, bei denen ein Kurzschluss zum Brand geführt habe.

Verletzungen wegen der Vorfälle habe es nicht gegeben. Außerdem forderte das Unternehmen knapp 11 000 Besitzer der Baureihe Dodge Avenger auf, die Türgriffe ihrer Fahrzeuge überprüfen zu lassen.

(ar/os)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mitsubishi l200

Neuer Mitsubishi L200 Pick-up erspäht

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

zoom_photo