Ford

Cinar „Ausbilder des Jahres“

Cinar Bilder

Copyright: hersteller

Cinar Bilder

Copyright: hersteller

Cinar Bilder

Copyright: hersteller

Ayhan Cinar (37), Ausbilder bei Ford, ist „Ausbilder des Jahres 2013“. Er gewann unter 50 Nominierten nicht nur den Jurypreis der IHK Köln, sondern setzte sich auch in der Publikumsabstimmung gegen vier weitere Finalisten durch.

Ich habe den Preis gar nicht alleine verdient. Wir sind ein tolles Ausbilderteam von insgesamt neun Elektroniker-Ausbildern und haben einfach auch großartige Auszubildende. Auch deswegen mache ich diesen Job so gerne“, sagte Cinair.

Nominiert worden war er auch aufgrund seiner vielfältigen Ideen, den Auszubildenden anhand realer Werkaufträge Kundennähe und Kundenorientierung zu vermitteln. In der Begründung der Jury wurde die „besondere Qualität seiner Arbeit und das viele Herzblut und Engagement“ hervorgehoben – es gab unter seiner Führung bislang keine Abbrecher, und acht seiner Auszubildenden schlossen ihre Prüfung bislang mit der Bestnote „sehr gut“ ab.

Cinar hat nach einer Ausbildung zum Elektroniker noch den Abschluss des Diplom- Ingenieur der allgemeinen Elektrotechnik erworben. Bereits seit 21 Jahren ist er in verschiedenen Positionen bei den Ford-Werken tätig und im zehnten Jahr Ausbilder. Er ist sowohl für die Elektroniker für Betriebstechnik als auch für die Studenten der dualen Ausbildung „Do2technik“ verantwortlich.

Die Publikumsabstimmung nahm die IHK erstmals vor. In einem Online-Voting via Youtube und facebook konnten Interessierte ihre Präferenzen für die fünf Finalisten abgeben.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

zoom_photo