Citroen

Citroen C4 Cactus auf der AMI – Luftig und leicht
Citroen C4 Cactus auf der AMI - Luftig und leicht Bilder

Copyright: Citroen

Luftkissen an Front, Heck und Flanken, höhergelegte Karosserie, Panorama-Glasdach mit Wärmeisolierung, breite Sofasitze vorn – so gab der Citroen C4 Cactus im vergangenen Herbst auf der IAA seinen Einstand als Konzeptfahrzeug. Nun steht das kaum veränderte Serienmodell in den Startlöchern und präsentiert sich als Deutschland-Premiere vom 30. Mai bis 8. Juni auf der Auto Mobil International (AMI) in Leipzig. Markteinführung für den kompakten Exoten ist dann im September.

Extravagantes Erkennungsmerkmal des 4,16 Meter langen Franzosen sind die sogenannten „Airbumps“: Diese Luftkissen aus Kunststoff sollen die Karosserie an parkrempel-empfindlichen Stellen schützen und sind in vier verschiedenen Farben verfügbar. Dazu gibt es weitere Details wie die hinteren Ausstellfenster und in die Wischer integrierten Scheibenwaschdüsen, die an die fast schon vergessene Spleenigkeit früherer Citroen-Zeiten erinnern – oder einfach Gewicht sparen sollen, wie die nur einteilig umklappbare Rückbank.

So kommt der C4 Cactus nur auf knapp 1.000 Kilogramm und ist damit rund 200 Kilogramm leichter als der normale C4. Für flotten Vortrieb sollen daher auch Downsizing-Diesel und Benziner genügen. Beim Diesel ist ein Verbrauch von 3,1 Litern auf 100 Kilometer bei 82 g/km CO2 im Gespräch, auch der Benziner soll unter 100 g/km bleiben. Preise starten bei 13.990 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i30 N Fastback.

Erlkönig: Hyundai i30N Fastback erhält ein Facelift

Volkswagen T-Roc R.

Bitte mehr: Fahrvorstellung Volkswagen T-Roc R

Skoda Euro Trek 2019.

Mit dem Skoda Karoq in der Mitte von Nirgendwo

zoom_photo