CO2-Statistik: Der Kampf um das Gramm
CO2-Statistik: Der Kampf um das Gramm Bilder

Copyright:

Noch 17 Gramm bis zur magischen Grenze: Alle in diesem Jahr in Deutschland verkauften Pkw haben einen durchschnittlichen CO2-Ausstoß von 147 Gramm je Kilometer, und damit 17 Gramm zu viel für die im nächsten Jahr anstehenden EU-Normwerte. Immerhin entsprechen die Zahlen einer Verbesserung um 14,6 Prozent oder 25,2 Gramm im Vergleich zu den Zahlen aus dem Jahr 2003.

Noch viel größere Verbesserungen hinsichtlich des durchschnittlichen CO2-Ausstoßes hat Porsche erreicht. Die Stuttgarter haben ihren Flottenwert laut einer Statistik des CAR-Center Automotive Research der Uni Duisburg von 2003 bis 2011 (Januar bis Juli) um 23,5 Prozent auf 230,5 Gramm verbessert. Das liegt vor allem an der Einführung des Dieselmotors. Was lange ein Tabuthema für Porsche war, ist mittlerweile ein Renner. In den ersten sieben Monaten des Jahres wurden 21 Prozent aller Porsche mit einem Diesel ausgeliefert. Doch trotz aller Fleißarbeit müssen die Schwaben noch viel sparen, um die 130-Gramm-Grenze zu erreichen.

Auch Opel hat seinen Durchschnittswert stärker verbessert als der Gesamtmarkt, und zwar um 16,3 Prozent auf 140,1 Gramm. Das liegt überwiegend an dem Trend zu kleineren Autos. Während im Jahr 2003 die Modellreihen Agila, Corsa, Meriva und Astra einen Anteil von 60 Prozent hatten, haben sie nun einen 80-prozentigen Anteil. Der Champion in Sachen CO2-Reduktion heißt jedoch Mitsubishi. Die Japaner haben ihre Werte innerhalb von siebeneinhalb Jahren um 29,1 Prozent auf 139,7 Gramm verbessert.

Bereits jetzt deutlich unter dem von der EU vorgeschriebenen Wert liegt Smart mit 98,1 Gramm, was naturgemäß darauf zurückzuführen ist, dass die Daimler-Tochter ausschließlich einen kleinen Stadtflitzer im Programm hat. Ähnliches, wenn auch in abgeschwächter Form, gilt für Mini. Die BMW-Tochter liegt derzeit bei einem Wert von 129,6 Gramm.

Das CAR geht davon aus, dass der von der EU vorgegebene Wert von 130 Gramm in Deutschland bereits 2012 „machbar ist“, da es sich um einen EU-weiten Wert handelt und hierzulande größere Autos als in den meisten anderen Ländern verkauft werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda MX-30.

Mazda bricht mit dem MX-30 ins Elektrozeitalter auf

Skoda Octavia RS.

Skoda Octavia RS: Volkssportler unverhüllt

Der Polestar Precept blickt in die Zukunft

Der Polestar Precept blickt in die Zukunft

zoom_photo