Continental stellt neues Display- und Bedienkonzept für Mittelkonsolen vor

Continental stellt neues Display- und Bedienkonzept für Mittelkonsolen vor Bilder

Copyright: auto.de

Continental hat auf dem technischen Kongress des VDA ein neues Display- und Bedienkonzept vorgestellt und dazu bereits erste gemeinsame Vorentwicklungsprojekte mit Fahrzeugherstellern gestartet. Das Mittelkonsolenmodul bietet die Möglichkeit zur vollständigen visuellen Integration eines acht Zoll großen Farbdisplays einschließlich aller Bedienfunktionen. Es soll den Designern und Ingenieuren der Automobilhersteller neue Freiheiten in der Cockpit-Formensprache bieten.

Das neue Modul nutzt die Black-Panel-Technik, um den Übergang von Displayfläche zu Bedienelementen, wie virtuellen Tasten und Schiebereglern, nahtlos zu gestalten. Weil die Displayfläche für die jeweils relevanten Informationen genutzt werden kann, hilft sie, viel Information übersichtlich zu vermitteln, ohne das Cockpit mit Instrumenten zu überfachten.

Alle Eingaben kann der Fahrer durch Berührung mit dem Finger ausführen. Im aktuellen Konzept erfolgt der Einstieg über fünf Hauptmenütaster links neben dem Display. Durch sinnvolle Strukturierung genügen lediglich zwei kontextabhängige Untermenüs auf dem Touch-Screen-Display, um die wichtigsten Funktionen zugängig zu machen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

zoom_photo