Corvette Racing mit zwei Autos in Le Mans am Start
Corvette Racing mit zwei Autos in Le Mans am Start Bilder

Copyright:

Das amerikanische Sportwagen-Rennteam Corvette Racing wird am kommenden Wochenende (14./15.Juni 2008) wieder beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans antreten. Seit 2001 hat die Corvette fünfmal die GT1-Klasse im härtesten Autorennen der Welt gewonnen und ist seit mittlerweile mehr als 50 Jahren dort vertreten.

Am Steuer der Werks-Corvette C6.R mit Sponsor Compuware und Nummer 63 lösen sich Jonny O`Connell (USA), Jan Magnusen (Dänemark) und Ron Fellows (Canada) ab. Oliver Gavin (England), Olivier Beretta (Monaco) und Max Papis (USA) teilen sich das Cockpit des zweiten rund 600 PS starken Wagens mit der Nummer 64.

Zwei weitere Corvette C6.R setzt das Privatteam „Luc Alphand Adventures“ ein. Das Auto mit der Startnummer 72 fahren Luc Alphand, Guillaume Moureau und Jérome Policand. Für die Startnummer 73 sind Patrice Goueslard, Jean Luc Blanchemain und Laurent Pasquali gemeldet. Die vier Corvetten bilden mit sechs weiteren Fahrzeugen die Klasse GT 1, neben vier Aston Martin DBR-9 ein Saleen S7R und einem Lamborghini Murcielago.

Die „24 Stunden von Le Mans 2008“ starten am Sonnabend, 14. Juni 2008, um 15 Uhr.

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Leicht tiefergelegt: Der M35i ist das neue Spitzenmodell in der X2-Baureihe.

M35i: Spitzenmodell der BMW X2-Baureihe

Mercedes-Benz ESF 2019.

Das Auto von Morgen wird zu einem sozialen Wesen

Mobilität und CO2

Mobilität und CO2

zoom_photo