Dacia

Dacia dank Logan wieder in der Erfolgsspur

Dacia dank Logan wieder in der Erfolgsspur Bilder

Copyright: auto.de

Die rumänische Renault Tochter Dacia ist dank des in Deutschland als so genanntes "Billigauto" bekannt gewordenen Modells Logan wieder in die Gewinnzone gefahren. Wie Renault heute mitteilte, konnte Dacia erstmals seit fünf Jahren ein positives Jahresergebnis erzielen. Den Umsatz konnte das Unternehmen auf 1,2 Milliarden Euro mehr als verdoppeln. Der Jahresüberschuss lag bei rund 57 Millionen Euro. Die Exportumsätze stiegen auf 348 Millionen Euro, was einem Zuwachs von rund 300 Prozent entspricht. Das Ersatzteilgeschäft trug mit 122 Millionen Euro zum Ergebnis von Dacia bei.
In 2005 investierte Dacia 57 Millionen Euro. Das Gesamtvolumen seit der Privatisierung stieg damit auf insgesamt 630 Millionen Euro. Mit 164 400 verkauften Einheiten in 2005 verzeichnete Dacia einen Absatzzuwachs von 70,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In Rumänien setzte das Unternehmen 113 300 Einheiten ab, was einem Plus von 69 Prozent im Vergleich zu 2004 entsprach. Die Verkäufe auf den Exportmärkten stiegen auf 50 600 Fahrzeuge gegenüber 16 300 Einheiten im Jahr zuvor. Von insgesamt 172 000 produzierten Einheiten waren 146 500 Fahrzeuge der Baureihe Logan. Der Viertürer wird seit 2005 zusätzlich in den Schwellenländern Russland, Marokko und Kolumbien montiert und ist auch in Westeuropa seit Juni 2005 auf dem Markt.In 2006 will Dacia rund 200 000 Fahrzeuge und 100 000 Bausätze produzieren. Die Produktionskapazität des Stammwerks in Pitesti wird ab September 2006 auf 235 000 Einheiten jährlich ausgebaut. Nach dem gerade eingeführten 1.5 dCi-Common-Rail-Diesel wird die Motorenpalette im Laufe des Jahres um einen weiteren Benziner mit 107 PS ergänzt. Zudem kommt im Oktober die Kombiversion mit wahlweise fünf oder sieben Plätzen in Rumänien auf den Markt. Insgesamt rechnet Dacia für das laufende Jahr mit 200 000 verkauften Fahrzeugen. Zudem sind Renault zufolge in diesem Jahr weitere Investitionen von 150 Millionen Euro geplant. Neben Dacia trägt auch Renault Industrie Rumänien (RIR) zum Umsatz der Renault Gruppe in dem osteuropäischen Staat bei. Das Tochterunternehmen ist für den Export vorgefertigter Bausätze des Modells Logan verantwortlich, die in anderen Ländern endmontiert werden. RIR erzielt einen Umsatz von 131 Millionen Euro. (ar/sb)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

zoom_photo