Mercedes-Benz

Daimler hebt Gewinnerwartung auf vier Milliarden Euro

Nach einem äußerst schwierigen Jahr 2009 scheinen die bei Daimler gestellten Weichen in die richtige Richtung zu führen. Der Autobauer schraubt nach einem Gewinnsprung in den Kernsparten Pkw und Lkw seine Erwartungen für das laufende Jahr deutlich nach oben.

Belebung der Märkte

Bei einer weiteren Belebung der Märkte und einer Aufhellung des konjunkturellen Umfeldes sei 2010 ein operativer Gewinn von mehr als vier Milliarden Euro zu erwarten, teilten die Stuttgarter mit. Bislang war für dieses Jahr lediglich von einem Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) in Höhe von mehr als 2,3 Milliarden Euro ausgegangen worden. Neben einem allgemeinen Aufwärtstrend in nahezu allen Geschäftsfeldern ist die Pkw-Sparte Mercedes-Benz Cars mit den stark angezogenen Verkaufzahlen der E- und S-Klasse nicht unmaßgeblich an der positiven Entwicklung beteiligt.

Konzernergebnis

Das Konzernergebnis verbesserte sich im ersten Quartal dieses Jahres auf 612 Millionen Euro. Im Vergleichsquartal des Vorjahres stand noch ein Verlust von knapp 1,3 Milliarden Euro zu Buche. Der Umsatz konnte von 18,7 Milliarden auf 21,2 Milliarden Euro gesteigert werden.

Ergebnis im ersten Quartal

„Dieses sehr gute Ergebnis im ersten Quartal zeigt, dass wir in der Krise unsere Hausaufgaben erledigt haben und jetzt mit neuem Schwung auf den Erfolgspfad zurückgekehrt sind“, so Daimler-Chef Dieter Zetsche. Ziel des Autoherstellers ist es, 2010 doppelt so schnell zu wachsen wie der weltweite Markt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Lexus UX 300h: Neue innere Werte

Lexus UX 300h: Neue innere Werte

Die Top Ten der Woche bei der Autoren-Union Mobilität

Die Top Ten der Woche bei der Autoren-Union Mobilität

Mercedes-AMG bringt ein zweites Cabriolet

Mercedes-AMG bringt ein zweites Cabriolet

zoom_photo