Daimler-Mitarbeiter liefern einen der besten Verbesserungsvorschläge
Daimler-Mitarbeiter liefern einen der besten Verbesserungsvorschläge Bilder

Copyright: auto.de

Zwei Mitarbeiter von Daimler gehören zu den zehn besten Einreichern von Verbesserungsvorschlägen des Jahres 2007 in Deutschland. Das Deutsche Institut für Betriebswirtschaft (dib) prämiert den Vorschlag von Eric Graessel und Thierry Heim morgen (27. Mai 2008) bei seiner Jahrestagung in Essen.

Eric Graessel und Thierry Heim, beide in der Lackierung im Mercedes-Benz Werk in Rastatt tätig, entwickelten für eine in der Lackierung eingesetzte Dosierpumpe einen rückspülbaren Filter, durch den deutlich weniger Spülzyklen als bisher notwendig sind. Die Idee der beiden Mitarbeiter bedeutet für Daimler nicht nur einen wirtschaftlichen Nutzen von 1,6 Millionen Euro jährlich, sondern ist auch ein Beitrag zur umweltfreundlichen Lackierung, da durch die größeren Spülzyklen der Lackverbrauch deutlich sinkt und auch Recyclingkosten reduziert werden können. Die beiden Mitarbeiter erhielten von Daimler eine Gesamtprämie in Höhe von 125 000 Euro.

Das Deutsche Institut für Betriebswirtschaft – die Dachorganisation für das Ideenmanagement in Deutschland – würdigt die Idee aus Rastatt vor allem wegen der großen Anwendungsmöglichkeit und der langen Nutzungsdauer sowie des großen Einsparungspotenzials.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo