Mercedes-Benz

Daimler setzt auf Internetvertrieb
Daimler setzt auf Internetvertrieb Bilder

Copyright: Daimler

Daimler sieht im Bereich der Mobilitätsdienstleistungen wie Carsharing ein hohes und wachsendes Potential.

Daimler-Chef Dieter Zetsche erwartet hier einen stark steigenden Umsatz: „Wir halten es für denkbar, am Ende dieses Jahrzehnts mit Mobilitätsdienstleistungen wie Car2Go 800 Millionen bis eine Milliarde Euro Umsatz zu erzielen“, so Zetsche gegenüber „auto motor und sport“. Außerdem wird die Marke mit dem Stern ihre Fahrzeuge verstärkt über das Internet vertreiben und wirbt bei den Markenhändlern um Verständnis. „Wir wollen nicht warten, bis wir bei Amazon die C-Klasse gelistet sehen, sondern den Internetvertrieb selbst gestalten“, erklärt Zetsche. Die Händler bleiben aber auch in Zukunft unverzichtbar.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Klassiker: Auch der neue Roadster Vantage bleibt der Tradition des Hauses treu.

Im Frühjahr 2020 lüftet Aston Martin den Vantage

Bugatti und die Weltrekorde

Bugatti und die Weltrekorde

Opel Astra Sports Tourer.

Opel schnürt Business-Pakete

zoom_photo