Mercedes-Benz

Daimler trennt sich von Wohnungen

Daimler trennt sich von Wohnungen Bilder

Copyright: auto.de

Daimler und die Stadt Gaggenau veräußern ihre Beteiligungen in Höhe von jeweils 50 Prozent an der Wohnbau Gaggenau GmbH an die Gewerbe Immobilien Entwicklungs AG (GIEAG). Der Automobilhersteller hat im Rahmen einer Prüfung des Immobilienbestandes die Beteiligung an der Wohnungsbaugesellschaft als nicht betriebsnotwendig und nicht zum Kerngeschäft gehörig eingestuft.

Der Verkauf des Anteils sowie weitere eigener, von der Daimler-Wohnungsbau GmbH & Co. OHG gehaltenen Wohnungen, ist Teil der laufenden Maßnahmen zur Effizienzsteigerung und zur Portfoliooptimierung beim Konzern. Über den Kaufpreis haben alle Beteiligten Stillschweigen vereinbart.

Die Wohnbau Gaggenau wurde im Oktober 1969 als gemeinsame Gesellschaft der Stadt und Daimler-Benz gegründet. Der Wohnungsbestand umfasst 178 Mietwohnungen mit zugehörigen Stellplätzen und Garagen. Die Gründung der Gesellschaft erfolgte damals auf Grund vorhandener Engpässe und leistete einen Beitrag für eine sichere und sozial verantwortbare Wohnungsversorgung in der Stadt und der beschäftigten im Mercedes-Benz-Werk Gaggenau.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes e-klasse

Neue Mercedes-Benz E-Klasse rollt heran

Kia Sorento PHEV

Praxistest Kia Sorento PHEV: Lounge-Erlebnis mit Umweltabzeichen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

zoom_photo