Daimler und Rolls-Royce sichern sich 94 Prozent an Tognum
Daimler und Rolls-Royce sichern sich 94 Prozent an Tognum Bilder

Copyright: auto.de

Daimler und Rolls-Royce haben sich für ihr Joint Venture 94,17 Prozent der Aktien von Tognum gesichert. In das Übernahmeangebot der Engine Holding GmbH haben die Aktionäre des Friedrichshafener Herstellers von Motoren und Antriebssysteme zuletzt weitere Wertpapier entsprechend einem Anteil von 35,82 Prozent des Grundkapitals eingebracht.

Im endgültigen Annahmevolumen sind zudem zwei Millionen Tognum-Aktien (rund 1,52 Prozent des Aktienkapitals) enthalten, die während der Angebotsfrist über das Joint Venture an der Börse erworben wurden.

Vorstand und Aufsichtsrat der Tognum AG unterstützten die Offerte und haben ihre Aktien in das Übernahmeangebot eingebracht. Daimler und Rolls-Royce beabsichtigen, die bestehenden Produktionsstandorte beizubehalten und sind überzeugt, dass die Wachstumsstrategie Arbeitsplätze sichern sowie neue Chancen schaffen wird.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

zoom_photo