Daimler verzeichnet Ergebnisrückgang und gibt Gewinnwarnung ab

Daimler verzeichnet Ergebnisrückgang und gibt Gewinnwarnung ab Bilder

Copyright: auto.de

Daimler hat im dritten Quartal einen dramatischen Ergebniseinbruch eingefahren und seine Ziele für das laufende Jahr erneut gesenkt. Der Konzern erwartet für 2008 nur noch ein operatives Ergebnis von mehr als sechs Milliarden Euro. Die ursprüngliche Prognose war zum Halbjahr bereits von 7,7 Milliarden auf einen Wert von rund 7 Milliarden Euro gesenkt worden.

Daimler hat im dritten Quartal 2008 ein EBIT von 648 Millionen Euro verzeichnen können. Im Vorjahreszeitraum lag dies noch bei 1891 Millionen Euro. Der Ergebnisrückgang ist insbesondere auf das niedrigere Ergebnis von Mercedes-Benz Cars zurückzuführen. Außerdem belasteten Sonderfaktoren das Ergebnis mit 765 Millionen Euro.

Sowohl Daimler Trucks als auch die Bereiche Mercedes-Benz Vans und Daimler Buses konnten ihre operativen Ergebnisse verbessern. Der Ergebnisbeitrag von Daimler Financial Services lag ebenfalls über dem Vorjahresniveau.

Das Konzernergebnis lag bei 213 Millionen Euro, das Ergebnis je Aktie belief sich auf 0,21 Euro. Im Konzernergebnis des Vorjahresquartals waren Sondereffekte im Zusammenhang mit der Chrysler-Transaktion enthalten.

Daimler hat im dritten Quartal 2008 weltweit 522 500 Pkw und Nutzfahrzeuge abgesetzt. Damit ist der Absatz des Konzerns im Vorjahresvergleich um drei Prozent zurückgegangen.

Der Umsatz ist im dritten Quartal 2008 von 25,7 Mrd. Euro auf 23,8 Mrd. Euro gesunken. Bereinigt um Wechselkurs- und Konsolidierungskreisveränderungen sank der Umsatz um fünf Prozent.

Zum Ende des dritten Quartals 2008 waren bei Daimler weltweit 275 535 Mitarbeiter beschäftigt. Davon waren 168 667 in Deutschland tätig.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

zoom_photo