Dallara dementiert Campos-Probleme: Adrian Campos will Startplatz nicht verkaufen

Dallara dementiert Campos-Probleme: Adrian Campos will Startplatz nicht verkaufen Bilder

Copyright: auto.de

(motorsport-magazin.com) Nach den Berichten über schwere Finanzprobleme bei Campos Meta 1 in der vergangenen Woche hat sich nun Dallara zu Wort gemeldet, das die Autos des neuen Formel-1-Rennstalls baut. Der Geschäftsführer des Unternehmens, Andrea Pontremoli, musste Geschichten widersprechen, wonach Campos Meta 1 seine Rechnungen nicht bezahlt habe. "Zumindest von unserer Seite aus ist das nicht wahr. Wir fahren mit dem Bau des Autos fort und es hat die Crashtests bestanden", sagte Pontremoli laut BBC.

In dem Bericht hieß es zudem, dass Campos sein Auto wohl wie Lotus beim dritten Wintertest Mitte Februar in Jerez erstmals testen wird. Einen Verkauf von Teamanteilen wird es aber wohl trotz der Aussagen von Pontremoli geben. Dass man sich bereits mit dem Südafrikaner Tony Teixeira einig sei, konnte Adrian Campos aber nicht bestätigen. "Die Leute reden über Teixeira, aber wir sprechen auch mit anderen", sagte der Teamchef.

Spekulationen über einen möglichen Verkauf seines Startplatzes an Stefan GP, das auf Basis der aufgekauften Toyota-Designpläne ein Auto gebaut hat, konnte Campos nicht bestätigen. "Ich will meinen Anteil am Team nicht verkaufen und ich werde Teamchef bleiben – die Bedingung, um Anteilseigner zu werden, ist das Akzeptieren aller bestehenden Verträge", betonte er. "Wir suchen nach Investoren und Sponsoren, aber das Projekt ist sehr wohl am Leben."

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

zoom_photo