Mercedes-Benz

Dartz Mercedes Sahara G-eopard – Goldstück auf drei Achsen
Dartz Mercedes Sahara G-eopard - Goldstück auf drei Achsen Bilder

Copyright:

Der Wüstengeländewagen Mercedes G 63 AMG 6×6 ist mit seinem bärenstarken V8-Turbo, drei Achsen und der luxuriösen Ausstattung der Kundschaft im Nahen Osten auf den Leib geschneidert. Zumindest einem Käufer ist das Wüstenschiff aber offenbar nicht exklusiv genug. Er will es noch extremer – und beauftragt den lettischen Tuner Dartz mit dem Umbau.

Dartz ist vor allem durch seine brachialen Panzerwagen für russische Oligarchen bekannt geworden – und durch seine Vorliebe für alles Goldene. So erhält auch der dreiachsige Mercedes, der nach der Spezialbehandlung „Sahara G-eopard“ heißen soll, kiloweise Zierrat aus dem Edelmetall, etwa an Felgen, Karosserie-Zierteilen und im Innenraum. Selbst im Karosserielack finden sich Goldpartikel. Zudem wird der Geländewagen um 30 Zentimeter gestreckt und mit zwei zusätzlichen Fondtüren versehen.
 
Die exklusivsten Änderungen betreffen jedoch den Innenraum. Dort findet sich ein Getränkespender mit Silber- und Diamant-Einlagen, der ionisiertes Wasser mit Edelstein-Geschmack liefern soll. Dazu können die Insassen aus goldenen Shishas rauchen und einen Film über das Bang&Olufsen-3D-Heimkino-System genießen.

Preise für die Einzelanfertigung nennt Dartz nicht

Das Basisfahrzeug, das erst im Laufe des Jahres offiziell auf den Markt kommt, kostet bereits rund 400.000 Euro. Nach der Behandlung durch die Russen dürfte der Preis wohl siebenstellig sein.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i30 N Fastback.

Erlkönig: Hyundai i30N Fastback erhält ein Facelift

Audi e-Tron Sportback.

Audi e-Tron Sportback Erlkönig nahezu unverhüllt

Toyota e-Palette.

Toyota befördert Athleten im autonomen Taxi

zoom_photo