Delphi Diesel-Einspritzdüsen – Feiner zerstäuben, weniger verbrauchen
Delphi Diesel-Einspritzdüsen - Feiner zerstäuben, weniger verbrauchen Bilder

Copyright: auto.de

Mit höheren Drücken bei der Einspritzpumpe will Delphi den Kraftstoffverbrauch von Nutzfahrzeugen senken. Der Automobilzulieferer hat eine neue Generation von Common-Rail-Einspritzsystemen entwickelt, die noch genauer und feiner den Dieselkraftstoff zerstäubt als es bisher der Fall war.

Das System arbeitet mit Einspritzdrücken zwischen 2.450 und 2.700 bar, künftig sind auch Drücke bis 3.000 bar vorstellbar.

Mindestens fünf Einspritzvorgänge pro Arbeitszyklus und eine flexible Pumpenkonstruktion lassen die Verbrennung noch genauer werden. Das hat nicht nur Vorteile für die Laufruhe, sondern auch für Verbrauch und Schadstoffausstoß, so dass die künftige Abgasnorm Euro VI erfüllt wird. Durch die modulare Bauweise kann das System in bestehende Plattformen an Motoren zwischen 7 bis 16 Litern Hubraum integriert werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Cayenne GTS Coupé.

Porsche Cayenne GTS: Mehr Schwärze

Volkswagen Tiguan: Der erste mit Taste für die Rennstrecke

Volkswagen Tiguan: Der erste mit Taste für die Rennstrecke

Volkswagen T-Cross.

VW T-Cross: Crossover für Jedermann

zoom_photo