Audi

Der Audi A6 kommt als Plug-in-Hybrid
Der Audi A6 kommt als Plug-in-Hybrid Bilder

Copyright: auto.de

Mit der Studie A6 e-tron Sportback präsentiert Audi auf der kommenden IAA im September eine Plug-in-Hybrid Variante des A6 mit Allradantrieb und 294 kW/400 PS.

Der längs eingebaute Vierzylinder-Benzinmotor stammt aus dem Audi S3 und wird von einem knapp 72 kW/100 PS starken Elektromotor ergänzt, wobei der Benziner die Vorderachse und der Elektromotor die Hinterachse antreibt. Diese Kombination soll eine rein elektrische Fahrtstrecke von 75 Kilometern bis 100 Kilometern ermöglichen. Im Hybridbetrieb soll der geräumige Fünftürer laut Auto Bild in unter fünf Sekunden auf 100 km/h beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h erreichen. Der Durchschnittsverbrauch soll trotz gut zwei Tonnen Leergewicht nur knapp 2,5 Liter Super auf 100 km betragen.

Anvisierter Preis zum geplanten Marktstart 2017: rund 70 000 Euro.Die Ingolstädter zeigen mit dem Modell erstmals ein neues Markengesicht mit deutlich veränderter Frontpartie, ohne den gewohnten Singleframe-Grill. Der Audi A6 e-tron Sportback hat einen langen Radstand und kurze Überhänge und misst zwischen 4,80 Metern und fünf Metern. Die Form mit abfallender Dachlinie erinnert an den Mercedes CLS Shooting-Brake. Der Audi ist aber nicht so flach, er soll sogar höher sein als die Limousine und der Avant und dadurch deutlich geräumiger.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo