Facelift

Der BMW X1 wird bunter
auto.de Bilder

Copyright: BMW

auto.de Bilder

Copyright: BMW

Im Sommer 2019 schickt BMW den überarbeiteten X1 auf die Straße. Besonders an der Frontpartie haben die Designer Hand angelegt. Neue Lackfarben oder Zutaten wie die X1-LED-Projektion aus dem linken Außenspiegel sollen das Einstiegs-X-Modell attraktiver machen.

Individuelle Optik

Die BMW-Nieren wurden größer, sie sind jetzt in der Mitte verbunden. Neu sind auch die adaptiven LED-Scheinwerfer. Die Kunden können ihren Neuen jetzt auch in Jucarobeige, Misano Blau metallic und Storm Bay metallic ordern. Auch die Innenausstattung bekam eine Auffrischung.

Die Motoren mit einem Leistungsspektrum zwischen 116 und 231 PS erfüllen die EU6d-temp Abgasnorm, der X1 sDrive16d und der X1 xDrive25d sind sogar schon nach der EU6d-Norm zertifiziert.

Für den neuen X1 gibt es 16 Motor- und Getriebevarianten. Eine weitere ist für 2020 angekündigt. Und zwar in Form des ersten X1 mit Plug-in-Hybrid. Die Produktion des xDrive25e startet im März, sein Akku hat einen Brutto-Energiegehalt von 9,7 kWh, das reicht für mehr als 50 Kilometer rein elektrische Fahrstrecke. Mit Angaben zu den Preisen hält sich BMW noch zurück, knapp 33.000 Euro fürs Einstiegsmodell dürften realistisch sein.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

Toyota Yaris Hybrid.

Toyota Yaris Hybrid: Neue Plattform mit neuer Technik

zoom_photo