Der schnellste Rentner-Scooter der Welt
Colin Furze mit seinem Scooter auf der Rennstrecke von Santa Pod Bilder

Copyright: auto.de

Colin Furze mit dem Flammen werfenden Motorroller Bilder

Copyright: auto.de

Die spinnen die Briten! Dass diese Aussage wirklich wahr ist, beweist mal wieder eine Nachricht, die uns soeben aus dem Vereinigten Königreich erreicht hat. Der Brite Colin Furze, der übrigens genauso ulkig wie sein Nachname ist, hat einen Senioren-Scooter so aufgepimpt, dass er 114 km/h schnell fährt. Da kann Opi richtig Gas geben.

Zwei Auspuffrohre und 5-Gang-Schaltung

Wie schafft man es einen Scooter, der normalerweise gerade einmal 15 km/h schnell ist so aufzumotzen, dass er plötzlich die nahezu zehnfache Leistung hinlegt? Ganz einfach. Unter den Sitz des Opa-Sportwagens hat Colin Furze einen 125 ccm Benzinmotor eingebaut. Anschließend hat er zwei Auspuffrohre und eine 5-Gang-Schaltung angebracht und dann ging es auch schon los auf den Santa Pod Raceway. Dort hat der Brite seinen geplanten Rekord von 111 km/h sogar noch um 3 km/h überboten und war am Ende der strahlende Sieger.

[foto id=“327840″ size=“small“ position=“left“]Dritter Rekord des Briten

Der neue Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde für den Bau des schnellsten Senioren-Scooters der Welt sollte Colin Furze also sicher sein. Es ist allerdings nicht sein erster Eintrag. Der Stuntman hält nämlich noch zwei weitere Rekorde – für das weltlängste Motorbike und die weltlängste Flamme, die direkt aus dem Hinterteil eines Motorrollers schießt. Wir sind gespannt was sich Crazy Colin noch so alles einfallen lässt.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

zoom_photo