Der Verkehrsminister zur Pkw-Maut – Ab 2016 müssen Autofahrer zahlen
Der Verkehrsminister zur Pkw-Maut - Ab 2016 müssen Autofahrer zahlen Bilder

Copyright: ADAC

Zum 1. Januar 2016 wird die Pkw-Maut „scharf gestellt“. Das kündigte Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ an. Darüber hinaus konkretisierte der Politiker die weiteren Pläne für eine Lkw-Maut.

„Dann werden auch jene Fahrzeuge aus dem Ausland, die deutsche Straßen nutzen, ohne Kfz-Steuer zu entrichten, an der Finanzierung beteiligt“, sagte Dobrindt der Zeitung. Aus den Äußerungen geht hervor, dass eine Anknüpfung an die Kfz-Steuer geplant ist, das vollständige Konzept wolle er vor der Sommerpause vorstellen.

Darüber hinaus will der Verkehrsminister die Lkw-Maut auf vierspurigen Bundesstraßen und auf Lkw ab 7,5 Tonnen Gewicht ausweiten. „Die neuen Bundesstraßen kommen am 1. Juli 2015 ins System, die neue Gewichtsklasse folgt am 1. Oktober 2015. Am 1. Juli 2018 kommt die Lkw-Maut auf allen Bundesstraßen“, so Dobrindt weiter.

Mit den zusätzlichen Gebühren für Straßennutzer sollen künftig 12 Milliarden Euro in den Verkehrs-Etat fließen heißt es in der FAZ. Milliarden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo