Car-to-X-Kommunikation

Der VW-Konzern will ab 2019 WLANp einführen
auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Der Volkswagen-Konzern will ab dem nächsten Jahr in neuen Modellen die bereits umfangreich erprobte WLANp-Technologie für die Kommunikation zwischen Fahrzeugen untereinander und mit ihrem Umfeld einsetzen. Die Vernetzung sei ein wichtiger Schritt, um Verkehrsunfälle zu reduzieren, betonte das Unternehmen.

Wlanp-Technologie ermöglicht Car-to-Car- und Car-to-X-Kommunikation in Millisekunden

Mit Hilfe der WLAN-Technik werden innerhalb von wenigen Millisekunden im lokalen Umfeld von etwa 500 Metern verkehrsrelevante Informationen zwischen Fahrzeugen als auch zwischen Fahrzeugen und der Verkehrsinfrastruktur ausgetauscht. Auch das Prinzip des Platooning, also der vernetzt und synchron fahrenden Lkw, basiert auf dieser Technologie. Dabei kommt zusätzlich zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und des Verkehrsflusses noch die Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs sowie damit einhergehend der CO2-Emissionen hinzu.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Tiguan: Der erste mit Taste für die Rennstrecke

Volkswagen Tiguan: Der erste mit Taste für die Rennstrecke

Volkswagen T-Cross.

VW T-Cross: Crossover für Jedermann

Jeep Grand Cherokee.

Jeep Gran Cherokee Overland: Reif und Patent

zoom_photo