EICMA 2019

Der Yamaha T-Max legt noch einmal zu
Yamaha T-Max 560. Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

2001 stieß Yamaha mit dem T-Max das Tor zu motorradähnlichen Kraftrollern auf: Auf der morgen beginnenden Mailänder Zweiradmesse EICMA (–10.11.2019) stellen die Japaner die nächste Generation ihres potenten Maxi-Scooters vor. Er bekommt 30 Kubikzentimeter mehr Hubraum und heißt künftig folgerichtig T-Max 560. Die Leistung stiegt leicht auf 48 PS (35 kW) bei 7500 Umdrehungen in der Minute, das maximale Drehmoment von nun 56 Newtonmetern ist bei 5250 Touren erreicht. Der zweistufige Fahrmodus beinhaltet eine Sport-Einstellung, während in der Stadt die Leistungsabgabe sanfter erfolgt.

Mehr Komfort für den Mitfahrer

Das Heck wurde zugunsten des Soziuskomforts neu gestaltet, ein neuer Keilriemen soll die Kraftübertragung verbessern. Dazu kommen unter anderem ein geändertes Kühlsystem und an die Leistung angepasste Federlemente. Die Verkleidung des T-Max wurde verschlankt. Eine Neuheit ist der an das Smartkey-System gekoppelte Hauptständer, dieser kann als Diebstahlschutz verriegelt werden.

In der zweiten Ausstattungsstufe Tech Max bietet der Yamaha T-Max 560 unter anderem serienmäßig ein elektrisch verstellbares Windschild, eine Sitzbankheizung, eine verstellbare Hinterradfederung, beheizbare Griffe und eine Geschwindigkeitsregelanlage. Die Markteinführung des neuen Modells erfolgt pünktlich zum Saisonstart im Lauf des ersten Quartals 2020.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

GMC Hummer EV.

GMC Hummer EV: Der sanfte Riese

Porsche Panamera

Porsche Panamera Turbo S E Hybrid mit 700 PS

zoom_photo