Dethleff Evan: Ein Van als Reisemobil
Dethleff Evan: Ein Van als Reisemobil Bilder

Copyright: auto.de

Dethleff Evan: Der Van als Reisemobil Bilder

Copyright: auto.de

Dethleff Evan: Der Van als Reisemobil Bilder

Copyright: auto.de

Dethleff Evan: Der Van als Reisemobil Bilder

Copyright: auto.de

Dethleff Evan: Der Van als Reisemobil Bilder

Copyright: auto.de

Dethleff Evan: Der Van als Reisemobil Bilder

Copyright: auto.de

Dethleff Evan: Ein Van als Reisemobil Bilder

Copyright: auto.de

Von Ingo Koecher– Dethleffs stellte auf der CMT in Stuttgart die Studie Evan vor. Das Reisemobil ist nicht größer als ein Van, bietet jedoch alles, was von einem mobilen Heim erwartet wird. Aufgrund seiner kompakten Maße lässt sich der Evan wie ein gewöhnliches Fahrzeug auch im ganz normalen Alltag einsetzen.

Raumkonzept

Der Evan ist 5.665 Millimeter lang und 2.150 Millimeter breit. Kurze Überhänge und 18 Zoll Felgen verleihen dem Reisemobil  Van-Charakter und garantieren Alltagstauglichkeit. Letztere wird zusätzlich durch zwei breite [foto id=“400967″ size=“small“ position=“right“]Aufbautüren an Seite und Heck  gesteigert. Zudem lässt sich der Innenraum über die gesamte Aufbaulänge beladen, im Heck finden selbst sperrige Gegenstände Platz. Ermöglicht wird das durch flexible Möbel- und Funktionselemente die in Grundstellung kaum ins Wageninnere ragen, bei Bedarf jedoch Funktionalität liefern. So lässt sich etwa der Toilettenraum in zwei Stufen vergrößern oder der Heckschrank mittels Faltregal erweitern.

Wohnen & Schlafen

Im Evan finden sechs Personen auf teilweise längs- und querverstellbaren Einzelsitzen Platz, deren Rückenlehen sich individuell einstellen lassen. Es stehen vier Schlafplätze zur Verfügung. Das Hubbett über dem Fahrerhausdach verfügt über 1.900 Millimeter Länge und 1.500 Millimeter Breite, ein zweites Bett mit [foto id=“400968″ size=“small“ position=“left“]Lüftungsöffnungen und Panoramafenster im Aufstelldach bietet 2.050 Millimeter Länge und 1.420 Millimeter Breite.

Kochen & Waschen

Die Küche verfügt über Spüle, zwei mobile Gaskartuschenkocher und einen hochgesetzten 88-Liter-Kühlschrank. Zudem steht eine 1.350 Millimeter lange Arbeitsfläche und ein Seitenstaufach zur Verfügung. Zur Ausstattung des variablen Toilettenraums gehören ein herausnehmbares Porta Porti, Waschbecken und Duschmöglichkeit. Bei kühler Witterung sorgt die Unterflur-Dieselheizung Wärme. Im Evan lassen sich 45 Liter Frischwasser bunkern, der Abwassertank fasst 90 Liter.

Aggregat & Chassis[foto id=“400975″ size=“small“ position=“right“]

Der Dethleffs Evan basiert auf dem Chassis des Fiat Ducato. Das Leergweicht liegt bei etwa 2.800 Kilogramm, das zulässige Gesamtgewicht bei 3.499 Kilogramm. Somit kann der Evan mit dem einfachen Pkw-Führerschein bewegt werden. Für ausreichend Vorschub sorgt ein 3.0-Liter Diesel mit 130 kW/177 PS und manuellem Sechsgangschaltgetriebe.

Marktstart

Dethleffs hat das aus der Feder des Designers Michael Studer stammende Konzept auf der CMT in Stuttgart als seriennahes Fahrzeug präsentiert. Dennoch wolle man sich von Unternehmensseite nicht festlegen, ob der Evan in Serie geht. Man besetze mit dem Fahrzeug ein vollkommen neues Marktsegment und wolle zunächst die Reaktionen der Kunden abwarten hieß es weiter. Dethleffs Geschäftsführer Thomas Fritz lies jedoch schon jetzt durchblicken, dass bei großer Nachfrage eine Realisierung des seriennahen Prototyps noch in diesem Jahr denkbar wäre.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M3

BMW M3 und M4: Die bissige Ikone lebt weiter

Opel Mokka

Opel Mokka: Kürzer, leichter, elektrischer

BMW X3

BMW X3 erhält Facelift: Aufgefrischt fürs neue Modelljahr

zoom_photo