Chrysler

Detroit 2009: Chrysler setzt auf Elektroantrieb
Detroit 2009: Chrysler setzt auf Elektroantrieb Bilder

Copyright:

Detroit 2009: Chrysler setzt auf Elektroantrieb Bilder

Copyright:

Detroit 2009: Chrysler setzt auf Elektroantrieb Bilder

Copyright:

Detroit 2009: Chrysler setzt auf Elektroantrieb Bilder

Copyright:

Detroit 2009: Chrysler setzt auf Elektroantrieb Bilder

Copyright:

Detroit 2009: Chrysler setzt auf Elektroantrieb Bilder

Copyright:

Detroit 2009: Chrysler setzt auf Elektroantrieb Bilder

Copyright:

Detroit 2009: Chrysler setzt auf Elektroantrieb Bilder

Copyright:

Detroit 2009: Chrysler setzt auf Elektroantrieb Bilder

Copyright:

Detroit 2009: Chrysler setzt auf Elektroantrieb Bilder

Copyright:

Detroit 2009: Chrysler setzt auf Elektroantrieb Bilder

Copyright:

Detroit 2009: Chrysler setzt auf Elektroantrieb Bilder

Copyright:

Detroit 2009: Chrysler setzt auf Elektroantrieb Bilder

Copyright:

Chrysler stellt in Detroit eine Reihe von Autos mit Elektroantrieb vor. Ein erstes Fahrzeug soll 2010 in Produktion gehen. Bis 2013 sollen drei weitere E-Modelle folgen. In vier Jahren, so schätzt der US-Autobauer, werde es bereits eine halbe Million Elektroautos auf Amerikas Straßen geben.

Der Chrysler 200C EV Concept ist eine Limousine. Die Reichweite beträgt rund 70 Kilometer – eine Entfernung, die 80 Prozent aller Amerikaner täglich mit dem Auto nicht überschreiten. [foto id=“59974″ size=“small“ position=“right“]Neben dem 200C werden Elektro-Versionen des Jeep Patriot und des Vans Town & Country präsentierwert. Mit Hilfe eines kleinen Benzinmotors und Generators zum Aufladen der Batterien während der Fahrt sollen die Elektrofahrzeuge eine bis auf 650 Kilometer erweiterte Reichweite haben. Der Dodge Circuit EV ist nicht nur der sportlichste im Quartett, sondern hat mit bis zu 360 Kilometern auch die größte emissionsfreie Reichweite.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Januar 26, 2009 um 7:49 pm Uhr

Die Zukunft liegt vernünftigerweise beim E-Antrieb;
( müssen die Modelle unbedingt so aufdringlich und bullig konzipiert sein? lieber "British Understatement" statt "American Style"?)
Bin gespannt,was sich noch tut bei der Weiterentwicklung der Speicher.
Probleme z.Zt noch: Kapazität, Sicherheit (bei Unfall), "E-Tanken"

Comments are closed.

zoom_photo