Verkehrstote

Deutlich mehr Verkehrstote

auto.de Bilder

Copyright: DVR

Die Zahl der Verkehrstoten auf Deutschlands Straßen ist drastisch gestiegen. Im August 2015 verloren 335 Menschen ihr Leben. Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) sind das 52 Personen oder 18,4 Prozent mehr als im August 2014. Auch die Zahl der Verletzten hat sich um 9,3 Prozent auf 36.600 Personen deutlich erhöht. Ein Grund dafür könnte laut der Experten das im Vergleich zum Vorjahr bessere Wetter im August 2015 gewesen sein.

Die Gesamtzahl der polizeilich erfassten Verkehrsunfälle stieg im August 2015 gegenüber dem Vorjahr um 6,0 Prozent auf rund 201.300 Unfälle. Die Zahl der Unfälle mit ausschließlich Sachschaden erhöhte sich um 5,3 Prozent auf fast 172.800. Die Zahl der Unfälle mit Personenschaden nahm dagegen wesentlich stärker zu, und zwar um 10,5 Prozent auf 28.500.

Insgesamt gab es in den ersten acht Monaten dieses Jahres 3,5 Prozent mehr Verkehrstote als im Vorjahr: 2.271 Menschen starben bei Unfällen im Straßenverkehr, das sind 76 Personen mehr als im Zeitraum von Januar bis August 2014. Die Zahl der Verletzten nahm dagegen um 0,9 Prozent auf etwa 256.300 Personen abDie Polizei wurde seit Anfang dieses Jahres zu rund 1,61 Millionen Unfällen gerufen, das ist eine Zunahme von 2,5 Prozent gegenüber Januar bis August 2014. Darunter sind rund 199.600 Unfälle mit Personenschaden (- 0,7 Prozent) und 1,41 Millionen Unfälle mit ausschließlich Sachschaden (+ 3,0 Prozent).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

zoom_photo