Deutsche Kfz-Exportstärke nicht bestrafen

Deutsche Kfz-Exportstärke nicht bestrafen Bilder

Copyright: auto.de

Drei von vier in Deutschland gebauten Autos werden ins Ausland verkauft. Damit bestreitet die hiesige Autoindustrie rund ein Fünftel der gesamten Ausfuhren, so Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Autoindustrie (VDA).

Diese Exportstärke dürfe von der EU-Kommission nicht bestraft werden. Damit wandte er sich gegen Brüsseler Vorschläge, nach denen zukünftig auch Länder mit Leistungsbilanzüberschüssen für eine allgemeine Instabilität verantwortlich gemacht, zu Reformen aufgefordert und sogar zu Strafzahlungen gezwungen werden könnten.

Hinsichtlich der derzeitigen Euro- und Bankenkrise ist der Verbands-Chef zuversichtlich, dass Deutschland und Europa die gestellten Aufgaben aufgrund seiner starken Realwirtschaft meistern werde. Hierfür sehe er gute Anzeichen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

zoom_photo