Deutsche Städte bieten noch gute Mobilität

Deutsche Städte bieten noch gute Mobilität Bilder

Copyright: Mazda

Deutsche Großstädte sind für künftige Forderungen ihrer Bewohner an die Mobilität relativ gut aufgestellt. In einem Ranking des Mobilitätsindexes „Future of Urban Mobility“ der Managementberatung Arthur D. Little (ADL) belegen die deutschen Städte München, Stuttgart, Berlin, Hannover und Frankfurt unter 84 beobachteten Metropolen der Welt gute Plätze im vorderen Mittelfeld. Am besten wird in der Studie Hongkong bewertet, es folgen Stockholm und Amsterdam.

Das Team von ADL untersuchte Reifegrad und Leistungsfähigkeit der urbanen Mobilitätsangebote und beurteilte diese anhand unterschiedlicher Kriterien auf ihre Tauglichkeit in der Zukunft. Danach sind die meisten der untersuchten Großstädte nur schlecht auf die Herausforderungen der Mobilität von morgen vorbereitet. Hintergrund des ADL-Mobilitätsindexes ist die Erwartung von stark steigenden Einwohnerzahlen für die globalen Metropolen. Bis 2050 werden danach rund sechzig Prozent der Weltbevölkerung in dicht besiedelten, urbanen Regionen leben. Diese Menschen werden einen massiven Nachfrageschub bei urbaner Mobilität auslösen. Die ASDL-Studie zeigt drei strategische Richtungen und gibt 25 Empfehlungen, wie künftige urbane Mobilität gestaltet und die Nachfrage befriedigt werden könnte.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo