Die beliebtesten Gebrauchtwagen Deutschlands im Test – Heute: Audi A3 (1996-2003)
Quelle: Wikipedia. Bilder

Copyright: auto.de

Quelle: Wikipedia. Bilder

Copyright: auto.de

Quelle: Wikipedia. Bilder

Copyright: auto.de

Der Gebrauchtwagenmarkt in Deutschland ist riesig. Aber nicht nur Leute, die sich keinen Neuwagen leisten können, greifen gern zum Auto mit Vorbesitzer. Denn ein Schnäppchen ist hier immer möglich… ein Reinfall allerdings ebenso. Genau wie bei Neuwagen gibt es auch bei Gebrauchtwagen eine Gruppe von Modellen, die besonders beliebt und somit oft auf dem Markt anzutreffen ist. Meist gelten diese Fahrzeuge als sehr zuverlässig und haben einen relativ geringen Wertverlust. Wir wollen Ihnen in dieser Serie einige der beliebtesten Gebrauchtwagen Deutschlands mit all ihren Stärken und Schwächen vorstellen. Heute an der Reihe: der Audi A3.

Kompakt und gut verarbeitet

[foto id=“361520″ size=“small“ position=“left“] 1996 wagte sich Audi mit dem A3 ins Kompaktklassen-Segment und hatte damit großen Erfolg. Inzwischen ist der A3 fest in der Modellpalette der Ingolstädter integriert. Auch wenn das Platzangebot nicht mit dem Konkurrenten Golf mithalten kann, hat sich der A3 durch seine gute Verarbeitung, das präzise Fahrwerk sowie die umfangreiche Motorenpalette seinen Platz auf den Markt erarbeitet. Sogar als Allradantrieb ist der kompakte Audi erhältlich. Beim ADAC bekam er durchweg gute Noten, allerdings noch nicht vergleichbar mit dem Spitzenwerten der zweiten Generation (ab 2003).

Neben den bekannten TDI-Problemen von VW und Audi (Turbolader und Zylinderkopf) fällt der A3 besonders durch gerissene Zahnriemen sowie defekte Zündspulen und Kühlmittelpumpen negativ auf. Auch die elektrischen Fensterheber gelten als sehr anfällig. Beim Fahrwerk sind es besonders die Achsbuchsen, die vermehrt für Probleme sorgen können.

Modell-Empfehlung und derzeitige Preise

[foto id=“361517″ size=“small“ position=“right“] Da die erste A3-Generation bereits vor 8 Jahren in den Ruhestand ging, sind die Preise inzwischen natürlich niedrig. Bereits ab 1.000 Euro sind ältere Modelle zu bekommen. Empfehlenswerter sind allerdings Fahrzeuge, die nach dem Facelift im Jahre 2000 gebaut wurden. Bei diesen Modellen muss allerdings mit Preisen von 4.000 Euro und höher gerechnet werden. Eine Auswahl von Fahrzeugen aus der Auto.de-Börse mit einer maximalen Kilometerzahl von 120.000 km und einer Preisgrenze von 8.000 Euro haben wir Ihnen hier zusammengestellt. Schauen Sie doch einmal rein!

Der ab dem Jahr 2000 verbesserte 1,6-Liter Benziner mit 102 PS ist wohl die beste Motorenwahl. Generell sind Modelle nach dem Facelift zu empfehlen.

Bewertung: gut

Daten des Audi A3 1,6 (ab 2000):

Neupreis: ab 18.300 Euro

Leistung: 102 PS

Höchstgeschwindigkeit: 189 km/h

Verbrauch: ca. 7,3 l/100km

Kofferraum: 350-1100 Liter (3-Türer)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi TTS

Audi TTS als Competition Plus mit 320 PS

Mazda2

Mazda2: Flotter Auftritt mit sanftem Gemüt

Audi R8 Spyder V10 Performance

Audi R8 Spyder V10 Performance Quattro: Reiner Spaßmacher

zoom_photo