Die beliebtesten Gebrauchtwagen Deutschlands im Test – Heute: Toyota Yaris (1999 – 2005)
Quelle: Wikipedia. Bilder

Copyright: auto.de

Quelle: Wikipedia. Bilder

Copyright: auto.de

Quelle: Wikipedia. Bilder

Copyright: auto.de

Der Gebrauchtwagenmarkt in Deutschland ist riesig. Aber nicht nur Leute, die sich keinen Neuwagen leisten können, greifen gern zum Auto mit Vorbesitzer. Denn ein Schnäppchen ist hier immer möglich… ein Reinfall allerdings ebenso. Genau wie bei Neuwagen gibt es auch bei Gebrauchtwagen eine Gruppe von Modellen, die besonders beliebt und somit oft auf dem Markt anzutreffen ist. Meist gelten diese Fahrzeuge als sehr zuverlässig und haben einen relativ geringen Wertverlust. Wir wollen Ihnen in dieser Serie einige der beliebtesten Gebrauchtwagen Deutschlands mit all ihren Stärken und Schwächen vorstellen. Heute an der Reihe: der Toyota Yaris.

Zuverlässig, wendig, variabel.

[foto id=“361526″ size=“small“ position=“left“] Während Toyota in den 90er Jahren besonders durch seinen Kompakt-Vertreter Corolla Erfolge einfuhr, war in den ersten Jahren der 00er der Yaris das erfolgreichste Modell. Vorzeigbare Qualitäten des Stadtflitzers sind unter anderem seine Wendigkeit sowie der sehr variable Innenraum. Der größte Pluspunkt ist aber, wie so oft bei Toyota, die überdurchschnittliche Zuverlässigkeit. Durchgängig sehr gute Noten in der ADAC-Pannenstatistik sowie kaum Beschwerden von Kunden sprechen eine eindeutige Sprache.

Aber natürlich hat auch der Yaris seine Macken. So ist die Batterie recht anfällig und es gab vermehrt Getriebeschäden. Bis zum Facelift 2003 sind zudem eine recht schlampige Verarbeitung sowie feuchte Zündkerzen ein Problem. Die 1,0-Liter-Motoren gelten desweiteren als aüßerst öldurstig. Trotz dieser Mängel ist der Yaris keine Schande für die als extrem zuverlässig geltende Marke Toyota.

Modell-Empfehlung und derzeitige Preise

[foto id=“361525″ size=“small“ position=“right“] Ab 2.500 Euro ist der Yaris der ersten Generation im Durchschnitt zu haben. Je nach Alter und Zustand erstrecken sich die Preise hinauf bis zu 8.000 Euro. Für die überarbeitete Version (ab 2003) muss mit mindestens 5.000 Euro gerechnet werden. Hier finden Sie eine Auswahl von Fahrzeugen aus der Auto.de-Börse, die weniger als 80.000 km Laufleistung hinter sich haben und weniger als 7.000 Euro kosten. Schauen Sie doch einmal rein!

Der mit dem Facelift im Jahre 2003 überarbeitete 1,3-Liter-Benziner ist unsere Motorenempfehlung. So wird der Stadtflitzer noch flinker und bleibt trotzdem sparsam.

Bewertung: sehr gut

Daten des Toyota Yaris 1,3 (ab 2003):

Neupreis: ab ca. 14.000 Euro

Leistung: 87 PS

Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h

Verbrauch: ca. 5,8 l/100km

Kofferraum: 205-950 Liter (3-Türer)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

zoom_photo