Die Bremshügel der Zukunft
Bremshügel mit Kind in Vancouver, Bild von: blogs.discoverymagazine.com Bilder

Copyright: auto.de

Die Bremshügel der Zukunft Bilder

Copyright: auto.de

3D-Bremshügel in Philadelphia, Bild von: Moillusions.com Bilder

Copyright: auto.de

Was hier aussieht wie ein Bild von einem Kind, das über die Straße läuft, ist in Wirklichkeit ein Bremshügel in West Vancouver. Im Rahmen eines neuen Verkehrssicherheits-Konzeptes will die kanadische Stadt nun an das Gewissen der Autofahrer appelieren, um sie dazu zu zwingen, öfter mal auf die Bremse zu treten. Aber es gibt auch Proteste gegen die dreidimensionalen Bremshügel.

Schutz für Grundschüler

Die optische Täuschung steht dort, wo es besonders wichtig ist – in der Nähe einer Grundschule. Das Bild soll darauf aufmerksam machen, was hier jede Sekunde passieren könnte: Ein kleines Mädchen spielt mit seinen Freunden in der Nähe der Straße, verliert ihren Ball, läuft ihm hinterher und achtet nicht auf sich nähernde Fahrzeuge. So leicht könnte es zu einem Unfall an der Pauline Johnson Elementary School kommen. Um Zusammenstöße dieser Art zu verhindern, hat sich die Stadt Vancouver entschieden, Bremshügel der etwas anderen Art vor der Schule zu errichten.

Gefährliche optische Täuschung?

Die 2D-Zeichnung des kleinen Mädchens sieht von Weitem zunächst nur aus wie eine harmlose Straßenmalerei. Nähert man sich dem Bild allerdings auf mehr als 30 Meter, wirkt es so realistisch wie eine 3D-Zeichung und könnte dem ein oder anderen Autofahrer einen kleinen Schreck einjagen. Das genau ist auch der Einwand, den einige Bürger bereits gegen die Stadt gerichtet haben. Für sie stellt sich die Frage: Was passiert, wenn ein Autofahrer sich so erschreckt, dass er das Lenkrad herumreißt und in der nächsten Mauer landet? Oder noch schlimmer, wenn er auf den Bürgersteig fährt und vielleicht wirklich einen Passanten verletzt? David Duane, Verantwortlicher für das neue Verkehrssicherheitssystem der Stadt Vancouver, kann darüber nur lachen: „Wenn ein Fahrer sich vor so einer harmlosen Zeichung erschreckt, sollte er wahrscheinlich sowieso nicht Auto fahren“.

[foto id=“319959″ size=“small“ position=“right“]Erster 3D-Bremshügel vor zwei Jahren erschaffen

Vancouver ist nicht die erste Stadt, die die 3D-Bremshügel ausprobiert. Auch im amerikanischen Philadelphia gibt es bereits seit zwei Jahren Bodenschwellen der besonderen Art. Diese zeigen allerdings keine Kinder, sondern sind lediglich eine optische Täuschung von richtigen „Speed Bumps“.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Skoda Octavia RS

Skoda Octavia RS: Jetzt ab knapp 38.000 Euro

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

zoom_photo