S-Klasse

Die Chinesen sind die jüngsten S-Klasse-Fahrer

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Die Mercedes-Benz S-Klasse legte die bisher erfolgreichste Markteinführung hin. Ein Jahr nach dem Start wurden weltweit bereits über 100.000 S-Klassen ausgeliefert. Noch nie zuvor gingen im ersten Jahr der vollen Verfügbarkeit so viele Fahrzeuge der Luxuslimousine in Kundenhand über. 2014 verkaufte Mercedes-Benz bislang 75.391 S-Klassen, doppelt so viele wie im Vorjahreszeitraum (+105,8 Prozent). Damit gingen in den ersten neun Monaten 2014 bereits mehr S-Klassen an Kunden als in den Gesamtjahren 2012 oder 2013. Allein im September verkaufte sich die Luxuslimousine 9501 Mal (+139,3 Prozent).

Fast 50 Prozent in China

Beinahe jede zweite S-Klasse geht heute nach China, ein Viertel in die USA: jeder zehnte Käufer sitzt in Die jüngsten S-Klasse-Kunden leben in China. Mit Anfang 40 Jahren sind sie im Schnitt 15 Jahre jünger als in Westeuropa oder den USA. Für viele ist die S-Klasse dabei das erste eigene Auto überhaupt. Da chinesische Kunden insbesondere viel Platz im Fond schätzen, bietet Mercedes-Benz die Luxuslimousine in China ausschließlich als Langversion an. 35 Prozent der S-Klassen werden dort explizit als Chauffeursvariante bestellt. Drei Viertel aller S-Klasse Kunden in China wählen zudem das Entertainment-System im Fond, bei dem zwei große Displays in die Lehnen der Vordersitze integriert sind.
auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

„Air Balance Paket“ sehr beliebt

Die Stuttgarter Premiummarke passte auch das Assistenzsystem Parrktrronic dem starken Verkehrsaufkommen und dem geringen Platzangebot der chinesischen Metropolen an. Besonders beliebt bei S-Klasse Kunden ist zudem das Air-Balance-Paket, aber nicht nur in China. Inzwischen wird jede zweite S-Klasse it der intensiven Luftfilterung und -beduftung ausgeliefert. Für die Massagefunktion entscheidet sich jeder vierte Kunde der Luxuslimousine.

Insgesamt sechs Varianten

Die S-Klasse wird in insgesamt sechs Varianten erhältlich sein. Neben der Kurz- und Langversion wurde am 27. September das Coupé eingeführt. Drei weitere exklusive Derivate sollen folgen. Ebenfalls seit Ende September gibt es von der S-Klasse nun auch eine Plug-in-Hybridvariante. Nach dem S 400 Hybrid und dem S 300 Bluetec Hybrid ist der S 500 Plugin-Hybrid das dritte Hybridmodell in der S-Klasse.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford Mustang Mach-E GT

Vorstellung Ford Mustang Mach-E GT: Sportlich kann er

Hyundai Staria

Fahrbericht Hyundai Staria: Der Bulli bekommt Konkurrenz

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

zoom_photo