Porsche

Die erste Porsche-Konstruktion jetzt im Porsche-Museum
Die erste Porsche-Konstruktion jetzt im Porsche-Museum Bilder

Copyright: auto.de

Die erste Porsche-Konstruktion jetzt im Porsche-Museum Bilder

Copyright: auto.de

Die erste Porsche-Konstruktion jetzt im Porsche-Museum Bilder

Copyright: auto.de

Einen sensationellen Neuzugang erhält das Porsche-Museum in Stuttgart-Zuffenhausen: das 116 Jahre alte, originale und unrestaurierte Egger-Lohner-Elektromobil Modell C2 Phaeton. Der Wagen – kurz „P1“ genannt – ist die erste Porsche-Konstruktion. Der P1 kommt in die Dauerausstellung des Museums und leitet dort als zentrales Exponat den ersten Ausstellungsabschnitt ein.

Als innovatives Fahrzeugkonzept von früher kann er beeindruckend schlüssig die Brücke zum Technologieträger modernster Prägung schlagen, dem Porsche 918 Spyder.Der 1898 präsentierte P1 war eines der ersten zugelassenen Fahrzeuge Österreichs. Schon am 26. Juni 1898 rollte er durch Wien. In alle wichtigen Bauteile hatte Ferdinand Porsche die Kennzeichnung „P1“ eingeschlagen. Der 130 Kilogramm schwere Elektroantrieb des Wagens leistet drei PS, kurzfristig auch fünf PS. Immerhin 35 km/h Höchstgeschwindigkeit und eine Reichweite von bis zu 80 Kilometern waren möglich. Bemerkenswert ist auch die Möglichkeit, dass die Karosserie je nach Witterungsverhältnissen gewechselt werden kann.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroen C3.

Citroen C3: Die Kraft des Designs

Skoda Fabia Monte Carlo.

Skoda Fabia Monte Carlo: Premium und kompakt 

Audi RS 6 Avant.

Audi RS 6 Avant: Heiße Fracht

zoom_photo