Die heißesten Neuheiten des Jahres 2013
Die heißesten Neuheiten des Jahres 2013 Bilder

Copyright: auto.de

Das Angebot an verschiedenen Automodellen und -ausführungen erweitert sich auch in den kommenden zwölf Monaten. Über 160 Neuheiten sollen auf den deutschen Markt kommen.

Dem neuen Golf VII folgen weitere Familienmitglieder

Bereits ab Januar 2013 gibt es den Golf VII mit dem Allradsystem „4Motion“. Leider ist dieser nur als Schaltgetriebe erhältlich. Käufer müssen ab 22.500 Euro aufwärts bezahlen. Wer sparen will, sollte den 1.6 TDI wählen, mehr Power verspricht aber die 2.0 TDI-Ausführung.

Auch für Familien erweitert Volkswagen sein Sortiment – der neue Golf Variant wird ab Juni 2013 erhältlich sein. Ab 19.000 Euro, je nach Ausstattung, überzeugt er mit 500 Liter Ladevolumen und der neuesten Technik des Golf VII.

Für das perfekte Sommerfeeling sorgt das Beetle Cabriolet. Das Dach öffnet und schließt sich in fünf Sekunden, auch bei einem Tempo von 50 km/h. Stolze 21.300 Euro müssen Liebhaber aufwenden. Mit einem Gutschein für Reifen kann man aber zumindest bei den Sommerreifen sparen.

Der Asphalt soll brennen

Audi startet mit der neuen A3-Generation ins neue Jahr. Der S3 ist leichter, dynamischer und schneller als sein Vorgänger. Mit Allradantrieb beschleunigt der S3 in 5,1 Sekunden von 0 auf 100. Der schnittige Sportwagen ist ab 38.900 Euro zu haben. Zusätzliche Assistenzsysteme, LED-Scheinwerfer oder das Doppelkupplungsgetriebe „S-Tronic“ steigern den Preis, aber auch den Fahrspaß.

Bayerische Van-Qualität

Der BMW Van der Einserreihe ist der seiner Klasse mit Vorderantrieb. Die preiswerteste Ausstattung kostet 28.000 Euro. Alle aktuellen Motoren sind verfügbar bis hin zum Turbo-Zweiliter, mit dem der Van auf kraftvolle 245 PS kommt.

Umweltschutz ist im Kommen

Mercedes stellt sein neuestes Elektro-Fahrzeug, den Mercedes SLS AMG Electric drive, vor. Für satte 416.500 Euro ein enorm teurer, aber umweltfreundlicher Spaß. Die vollelektrische B-Klasse wird erheblich kostengünstiger sein, kommt aber voraussichtlich erst 2014 auf den Markt.

Amerikanischer Import

Der Ford Mondeo als Limousine und Kombi wird von Amerika nach Europa exportiert. Mit auffälligem Design überzeugte er bereits die amerikanischen Käufer. Er ist auch mit Hybridantrieb erhältlich.

Der Rüsselsheimer Mini

Mit dem Kleinwagen Adam wagt sich Opel in Gefilde des Konkurrenten Mini. In knalligen Farben erhältlich, verspricht „Adam“ puren Fahrspaß für die Stadt. Zusätzliche Highlights (u.a. Sportfahrwerk, Klimaanlage, Start-Stopp-Automatik) kosten den Fahrer fast 5000 Euro mehr, denn im Grundpreis kostet der Kleinwagen 11.500 Euro.

Bildrechte: (c) Lebubu93.commons.wikimedia.org

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M440i x-Drive.

BMW M440i x-Drive: Provozierendes Kraftpaket

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

zoom_photo