Die Opel Agila High Heels und andere orthopädische Schrecken
auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Ja, es gibt ihn wirklich! Als Teil seiner Marketingskampagne für den Opel Agila hat der Rüsselsheimer Autohersteller nun auch mit Hilfe des Designers Luca Stappers den Opel Agila für den schönen Frauenfuß herausgebracht – nämlich die Opel Agila High Heels.

Bereits Anfang April feierten die himmelblauen Schuhe mit der Agila-Front auf der Schuhspitze ihre Premiere im Schuhparadies Amsterdam. Ein kluger Schachzug, um Frauen für den neuen Opel Agila Kleinwagen zu begeistern?! Aber wollen Frauen, die immerhin schon im Besitz eines Führerscheins und eines Sparguthabens sind, mit dessen Geld sie sich ein Auto kaufen können, noch babyblaue Schuhe mit einem süßen Autogesicht vorne drauf zum Cocktailkleid tragen?

Außerdem sind die hohen Treter auch im Auto wohl eher für einen verführerischen, wenn man einen Fetisch für eben solche Schuhe mit Autodruck hegt, Beinüberschlag auf dem Beifahrersitz gedacht und nicht für die geschickte Fahrerin. Dass Autofahren auf so dünnen und hohen Absätzen nämlich alles andere als einfach ist, hat wohl schon so manche High Heel-Freundin mit bitteren Blechschaden erfahren müssen.

Wer sich das lästige Schuhewechseln nach der Autofahrt ersparen und bequeme praktische Treter hinterm Steuern und schicke High Heels für den sexy Ausstieg aus dem Auto in einem haben möchte, kann sich ja mal das Modell „Sheila“s Wheels“ eines australischen Schumachers ansehen – mit Absatz zum an- und aufstecken.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo