Die spektakulärsten Verfolgungsjagden der Filmgeschichte Teil 2: French Connection
Die spektakulärsten Verfolgungsjagden der Filmgeschichte Teil 2: French Connection Bilder

Copyright: auto.de

Für waschechte Autofans und Filmliebhaber sind sie das Herzstück eines jeden Action-Streifens: Spektakuläre Verfolgungsjagden. Manche rasante Autofahrten sind so bekannt geworden, dass sie mittlerweile Kultstatus haben. Bei Auto.de stellen wir euch die besten Verfolgungsjagden der Filmgeschichte vor. Heute: French Connection.

Zwei Ermittler geben Vollgas

Da wird sich Steve McQueen aber geärgert haben. Nachdem er sich mit seiner berühmten Verfolgungsjagd in dem Film „Bullitt“ einen Namen im Actionfilm-Genre gemacht hatte, schlug er die Rolle des Polizisten Popeye in dem Streifen French Connection aus. Gene Hackman übernahm und erlangte auch aufgrund der spektakulären Verfolgungsjagd in dem Film Weltruhm.

Der Thriller basiert auf der Geschichte der beiden verdeckten Ermittler Popeye Doyle und Cloudy Russo, die dem Drogenboss Alain Charnier auf den Fersen sind. Als dieser Wind von den Ermittlungen bekommt, veranlasst er einen Mordanschlag auf Doyle – der Beginn einer der bekanntesten Verfolgungsjagden der Filmgeschichte.

Echte Unfälle inklusive

Das Besondere an den Actionszenen ist, dass Regisseur William Friedkin nicht nur Autos gegeneinander antreten lässt, sondern Popeye in der bekannten Szene eine entführte Hochbahn verfolgt. Dass die Verfolgungsjagd unglaublich realistisch wirkt, hat auch damit zu tun, dass es im Verlauf der Dreharbeiten zu einem richtigen Unfall kam. Zwar hatte die Filmcrew für die Verfolgungsjagd die Straßen in dem New Yorker Viertel sperren lassen, aber vergessen die Grundstückseigentümer über die rasanten Autofahrten vor ihrer Haustür zu informieren. Als einer der Anwohner mit seinem Pkw vom Parkplatz fuhr, stieß er direkt mit einem der Filmautos zusammen. Die Szene wurde später in den Streifen eingebaut. Manchmal muss man als Filmemacher eben auch ein bisschen Glück haben.

Der Abräumer unter der Action-Streifen

In den Kinos sind sie die Kassenschlager, bei der Preisvergabe gehen sie meistens leer aus. Nur sehr wenige Actionfilme haben es in der Geschichte des Films geschafft, gleich mehrere Auszeichnungen einzuheimsen. French Connection ist definitiv der Abräumer. Gleich 5 Oscars und 3 Golden Globes erhielt die Literaturverfilmung von 1971.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo