Die teuersten Werbeminuten der Welt – Autowerbung beim Super Bowl 2011
Die teuersten Werbeminuten der Welt - Autowerbung beim Super Bowl 2011 Bilder

Copyright: auto.de

Krisenstimmung? Ach was! Auf jeden Fall nicht beim legendären Super Bowl, dem Finale der amerikanischen Football-Liga und meist gesehenem Fernsehereignis jährlich. Wer hier seine Werbung platziert, dem ist die Aufmerksamkeit von weit über 100 Millionen Amerikanern sicher. So reißen sich auch Autohersteller um die kostbaren und überteuerten halben Minute (ein 30 Sekunden langer Spot kostet etwa läppische 3 Millionen Dollar). Etwa ein Viertel der Werbezeiten wurde dieses Jahr von Fahrzeug- und Zubehörherstellern gebucht. Spektakuläre Clips werden dann extra für dieses Sportevent entwickelt, das in Deutschland bisher eher wenig Fans findet: Durchgeknallte Bürotypen, ein Chevrolet als Transformer-Fahrzeug oder ein Kind in Darth Vader-Manie warben in diesem Jahr in den Werbepausen für Autos. Chipstüte her, denn Auto.de zeigt euch eine Auswahl der kostbaren Spots. So kann Werbung richtig Spaß machen!

 

Der ganz normale Wahnsinn – Büroalltag

Wer kennt das nicht, du bist schlecht drauf, die Kollegen nerven, der Chef nervt noch viel mehr – jetzt einfach mal ausrasten, randalieren, mitnehmen zerstören. Genau davon handelt dieser Spot des Reifenhersteller Bridgestone. Schauen empfiehlt sich besonders bei hoher gegenwärtiger Aggression gegen ihr Umfeld. Besonders im Büro natürlich!

 

Transformers mit Chevrolet

Eine perfekte Synthese von Auto- und Kinofilmwerbung – Ein Chevrolet Camaro wird zum Transformer. Unterhaltsam, nicht nur für Fans des Autostreifens.

 

Stopf es in den Kofferraum

Mini scheint sich nach gefühlt ewigen Bestehens noch immer emanzipieren zu wollen und verweist mit einer fiktiven Spielshow wieder mal auf seine beeindruckende Größe. Bei den amerikanischen Zuschauern stieß dieser Spot auf ein zwiespältiges Echo, den viele sahen unübersehbare sexuelle Anspielungen in dem Spot. Urteilt selbst:

 

Die Macht ist mit VW

Aufmerksamkeit mit dem Niedlichkeitsfaktor erregte dieser VW-Spot, über den wir bereits vor einigen Tagen berichteten: Ein kleiner Junge spielt Darth Vader. Nachdem er verschiedene Gegenstände versucht zu bewegen und bereits einigermaßen enttäuscht über den Misserfolg ist, tritt plötzlich sein Papa mit dem neuen VW Passat auf die amerikanisch frisch gemähte Rasenfläche: Und siehe da – Die dunkle Macht ist zurück.

CARma – Niedlichkeitsfaktor 2

So süß ist dieser kleine Biber, dem ein Autofahrer dank Bridgestone-Reifen erst das Leben rettet und der sich dann auf seine Weise bedankt..heiheihei..Karma mit dem Auto (englisch: car)..Vielleicht etwas zu süß, aber das ist ja Geschmackssache!

 

Klassisch mit Chevrolet

Eher typisch für eine Autowerbung, und für den Super Bowl erstaunlich langweilig, präsentiert Chevrolet seinen Chevrolet Silverado als Auto für Notfälle.

Weniger aufregend ist auch der zweite von Chevrolet gebuchte Spot – zur Sparsamkeit des Chevrolet Cruze, diskutiert in einem Altersheim. Schnarch…

 

Schmutzfink Diesel – Nicht bei BMW

BMW untermalt mit David Bowies fantastischem Changes den Wandel der Dieselfahrzeuge von der Umweltrostlaube zum geruchs- und schadstoffarmen Benzinpendant. Changes!

 

Last but not least – Mercedes-Benz

Richtig tief in die Tasche gegriffen hat man bei Mercedes-Benz für ein Stück automobile Mercedes-Geschichte. Ob sich das gelohnt hat? Seht selbst:

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

GMC Hummer EV.

GMC Hummer EV: Der sanfte Riese

zoom_photo