Die wohl teuerste Radkappe der Welt
Die wohl teuerste Radkappe der Welt kostet 1100 Euro, Bild von: Other Criteria Bilder

Copyright: auto.de

Hirsts deignter Audi A1, Bild von: Autoblog.com Bilder

Copyright: auto.de

Künstler Damien Hirst Bilder

Copyright: auto.de

Dieses gute Stück hier gehört definitiv in die Kategorie „Dinge, die die Welt nicht braucht“. Eine quietschbunte Radkappe, die so aussieht, als wäre dem Designer gerade eben der Farbtopf ausgekippt. Könnte man meinen. Aber echte Kunstkenner erkennen natürlich sofort, um welches edle Werk es sich handelt: Eine Radkappe des britischen Künstlers und Berufs-Provokateurs Damien Hirst. Und deshalb kostet das gute Stück auch schlappe 1100 Euro.

[foto id=“319966″ size=“small“ position=“right“]Ein stolzer Preis, den Auto fahrende Kunstliebhaber aber gerne bezahlen, wenn es sich um ein Teil aus der Sammlung von Damien Hirst handelt. Der britische Künstler und Gründer der Londoner Bewegung Young British Artists hat sich nämlich schon länger mit exquisiten, aber nicht immer unbedingt geschmackvollen Stücken einen Namen gemacht. Sein bekanntestes Werk ist ein mit hunderten Diamanten besetzter menschlicher Schädel mit dem Titel For the love of God – Für die Liebe Gottes.

[foto id=“319965″ size=“small“ position=“left“]Und da Damien Hirst bekannt dafür ist, dass er gerne Dinge zusammenfügt, die eigentlich nichts miteinander zu tun haben, hat er jetzt eben eine Radkappe – wohlgemerkt für einen SUV – kreiert, die das Herz der Kunstliebhaber höher schlagen lassen soll. Und die werden ihm das gute Stück vermutlich aus der Hand reißen. Damien Hirsts bemalter Audi A1 jedenfalls hat es bei einer Auktion auf satte 415.000 Euro gebracht. Na dann ist die Radkappe ja eigentlich ein Schnäppchen, oder?

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

zoom_photo