Abgas-Affaire

Dobrindt bricht Lanze für das Kfz-Gewerbe

auto.de Bilder

Copyright: Anita Friedel-Beitz/mid

Gegen die Stigmatisierung der gesamten Automobilindustrie und des Kfz-Gewerbes angesichts der Abgas-Affäre hat sich jetzt Alexander Dobrindt ausgesprochen. Er lasse nicht zu, dass Hunderttausende von Arbeitnehmern verunglimpft werden. Die Mehrzahl der Arbeitnehmer sei beim Kfz-Gewerbe und nicht in der Automobilindustrie beschäftigt. Dennoch stellte der Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur auf der 43. Bundestagung des deutschen Kfz-Gewerbes klar: „Ich dulde keine illegalen Manipulationen“, deshalb habe er Prüfungen bei allen Herstellern angeordnet.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo