Doppel-DIN-Autoradio als Alternative zum Standard DIN-Autoradio

Doppel-DIN-Autoradio als Alternative zum Standard DIN-Autoradio (Foto: Zuzu) Bilder

Copyright: auto.de

Markantester Unterschied zwischen einem Doppel-DIN-Autoradio und einem DIN-Autoradio ist die doppelte Höhe, der erstgenannten Variante. In vielen Neuwagen befinden sich moderne Werksradios mit einer größeren Bauhöhe, die von der Norm abweicht. Soll dieses serienmäßig verbaute Autoradio dann ersetzt werden, braucht man ein sogenanntes Doppel-DIN-Autoradio.

Diese sind in der Regel etwas teurer, aber der preisliche Unterschied zwischen den normalen DIN-Autoradios ist meist nur marginal. Legt man auf das Abspielen von DVDs und einen Multimediabildschirm wenig Wert, gibt es schon gute und günstige Geräte ab 100 Euro, wie die Seite autoradio-test.org verrät.

Vorteile Doppel-DIN-Autoradios

Offensichtlichster Vorteil ist das größere Display, die dargestellten Informationen sind meist wesentlich größer und übersichtlicher ausgegeben als bei den schmaleren DIN-Autoradios. Die Knöpfe des Gerätes sind oft auch viel größer, was eine bessere Bedienbarkeit während der Fahrt gewährleistet. Ebenfalls positiv ist die Möglichkeit der Integration von Displays und einem DVD-Player, womit der Moniceiver zur fahrzeugeigenen Multimediazentrale mutiert. Besonders für Mitfahrer wie Kinder kann dieser Aspekt von großer Bedeutung sein, so lassen sie sich während der Fahrt prima, etwa durch einen Film unterhalten und der Fahrer kann sich trotzdem in Ruhe auf die Fahrt konzentrieren. Damit der Fahrzeugführer durch den Ton nicht abgelenkt wird, kann bei den meisten Geräten zudem ein Kopfhörer angeschlossen werden. Ist ausreichend Platz vorhanden, kann ein modernes Doppel-DIN-Autoradio also in der Regel immer einem einfachen DIN-Radio vorgezogen werden, da es viele Vorteile, aber keine nennenswerten Nachteile gegenüber der kleineren Variante gibt.

Achtung beim Einbau

Wer plant ein Doppel-DIN-Autoradio im eigenen Fahrzeug einzubauen, der sollte auch einen speziellen 2-DIN-Schacht im Auto sein Eigen nennen können. So kann das Doppel-DIN-Autoradio normalerweise fast so einfach und unkompliziert eingebaut werden, wie bei herkömmlichen 1-DIN-Autoradios. Wer allerdings nur einen 1-DIN-Schacht besitzt, muss entsprechende Umbauarbeiten vornehmen, um die Vorteile des Doppel-DIN-Autoradios genießen zu können. Nach Einbau eines 2-DIN-Schachtes steht diesem Vorhaben dann meist auch nichts mehr im Wege.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo