DTM 2014: neue Regeln, neue Reifen

DTM 2014: neue Regeln, neue Reifen Bilder

Copyright: Hankook

Der Countdown läuft: Wenn am 4. Mai in Hockenheim die neue Saison des Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) beginnt, müssen sich die Fans und Fahrer an einige Neuerungen gewöhnen. Für die insgesamt 23 DTM-Piloten geht es in den Rennen ab sofort nur einmal statt bis bisher zweimal zum pflichtmäßigen Boxenstopp. Die im vergangenen Jahr in der DTM eingeführten Options-Reifen von Exklusiv-Partner Hankook, die nur in den Rennen zum Einsatz kommen und eingesetzt werden müssen, dürfen ab dieser Saison nur für maximal 50 Prozent der Renndistanz genutzt werden.

Das Qualifying, in dem die Startaufstellung für das Rennen ermittelt wird, besteht in dieser Saison aus drei Abschnitten. Das bisherige Einzelzeitfahren der besten vier Piloten entfällt. In dem ersten 13-minütigen Qualifying-Abschnitt scheiden die fünf langsamsten Fahrer aus, dann ist nach elf Minuten für die zehn Langsamsten das Qualifying beendet. Im finalen dritten Abschnitt kämpfen die besten acht Fahrer elf Minuten lang um die Pole Position. „Wir haben uns mit den Herstellern zusammengesetzt und Überlegungen angestellt, wie wir die Rennen der DTM für die Zuschauer lesbarer machen können. Mit den neuen Regeln wird dieses möglich sein, und der Rennverlauf ist für den Fan transparenter. Auch die Chancengleichheit ist wichtig. In der DTM soll jeder Fahrer, um den Sieg fahren können“, sagt DTM Boss Hans-Werner Aufrecht.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo