DTM

DTM Norisring 2015

auto.de Bilder

Copyright: Michael Kogel

auto.de Bilder

Copyright: Michael Kogel

auto.de Bilder

Copyright: Michael Kogel

auto.de Bilder

Copyright: Michael Kogel

auto.de Bilder

Copyright: Michael Kogel

auto.de Bilder

Copyright: Michael Kogel

auto.de Bilder

Copyright: Michael Kogel

auto.de Bilder

Copyright: Michael Kogel

auto.de Bilder

Copyright: Michael Kogel

auto.de Bilder

Copyright: Michael Kogel

auto.de Bilder

Copyright: Michael Kogel

auto.de Bilder

Copyright: Michael Kogel

auto.de Bilder

Copyright: Michael Kogel

auto.de Bilder

Copyright: Michael Kogel

auto.de Bilder

Copyright: Michael Kogel

auto.de Bilder

Copyright: Michael Kogel

auto.de Bilder

Copyright: Michael Kogel

auto.de Bilder

Copyright: Michael Kogel

auto.de Bilder

Copyright: Michael Kogel

Norisring: Rennen 1

Pascal Wehrlein gewinnt bei Mercedes-Vierfachsieg auf dem Norisring Nürnberg – Mercedes-AMG DTM-Pilot Pascal Wehrlein (gooix Mercedes-AMG C 63 DTM) siegte beim DTM-Saisonhighlight auf dem Norisring. Seine Markenkollegen Robert Wickens (SILBERPFEIL Energy Mercedes-AMG C 63 DTM), Gary Paffett (EURONICS Mercedes-AMG C 63 DTM) und Christian Vietoris (Original-Teile Mercedes-AMG C 63 DTM) komplettierten auf den Plätzen zwei bis vier einen Vierfachsieg für das Mercedes-AMG DTM Team. Für Wehrlein war es sein zweiter Sieg in der international populären Tourenwagenserie. Im vergangenen Jahr wurde er durch seinen Debütsieg auf dem Lausitzring zum jüngsten Sieger in der DTM-Geschichte. Sein Erfolg in Nürnberg war der 13. Mercedes-Triumph auf dem Norisring seit 2003. Seitdem war in jedem Jahr ein Mercedes-Pilot der bestplatzierte Fahrer auf dem fränkischen Stadtkurs. Der fünfte Saisonlauf 2015 begann nach einem Schauer kurz vor Rennbeginn auf nasser Fahrbahn. Wehrlein startete im Gegensatz zu Wickens, Paffett und Vietoris auf Slicks. Seine Markenkollegen wählten Regenreifen. Damit fuhren sie einen Vorsprung heraus, den sie zur Rennhälfte für einen Wechsel auf Trockenreifen nutzten. Daniel Juncadella (PETRONAS Mercedes-AMG C 63 DTM) fuhr als Zehnter ebenfalls in die Punkteränge. Der DTM-Rookie Lucas Auer (BWT Mercedes-AMG C 63 DTM) belegte Platz 15. Paul Di Resta (Mercedes-AMG C 63 DTM) schied kurz nach seinem Wechsel von Regen- und Trockenreifen nach einer Berührung mit einem anderen Auto in Runde 18 aus. Auch Maximilian Götz (Mercedes-AMG C 63 DTM) musste das Rennen wegen eines Getriebeproblems vorzeitig beenden.
auto.de

Copyright: Michael Kogel

Norisring: Rennen 2

Robert Wickens und Christian Vietoris erzielen Doppelsieg für Mercedes-Benz auf dem Norisring Nürnberg – Zweites Rennen, zweiter Sieg für das Mercedes-AMG DTM Team beim Saisonhighlight auf dem Nürnberger Norisring. Nach dem Vierfachsieg aus dem ersten Lauf am Samstag erzielten Robert Wickens (SILBERPFEIL Energy Mercedes-AMG C 63 DTM) und Christian Vietoris (Original-Teile Mercedes-AMG C 63 DTM) im zweiten Lauf des Wochenendes einen Doppelsieg. Wickens erzielte vor 123.000 Zuschauern an diesem Wochenende seinen dritten Sieg in der DTM und seinen zweiten auf dem fränkischen Stadtkurs. Für Mercedes-Benz war es der 13. Sieg auf dem Norisring seit 2003. Insgesamt gingen fünf von sechs möglichen Podestplätzen an diesem Wochenende an das Mercedes-AMG DTM Team. Das starke Mannschaftsergebnis der Marke mit dem Stern rundeten Pascal Wehrlein (gooix Mercedes-AMG C 63 DTM), Paul Di Resta (Mercedes-AMG C 63 DTM), Gary Paffett (EURONNICS Mercedes-AMG C 63 DTM) und Daniel Juncadella (PETRONAS Mercedes-AMG C 63 DTM) mit den Plätzen fünf bis acht ab. Der Österreicher Lucas Auer (BWT Mercedes-AMG C 63 DTM) fuhr in der ersten Rennhälfte in der Spitzengruppe mit. Nach einer 5-Sekunden-Zeitstrafe kämpfte er sich nach seinem Boxenstopp bis zum Ende des Rennens wieder bis auf Platz neun nach vorne. Damit fuhren sieben der acht Mercedes-AMG Piloten in die Punkteränge. Für DTM-Rookie Maximilian Götz (Mercedes-AMG C 63 DTM) war sein Heimrennen vorzeitig zu Ende. Er schied nach einer Berührung in der Anfangsphase mit einem defekten Kühler aus. Das nächste Rennwochenende: Schon in zwei Wochen steht das vierte Rennwochenende der DTM-Saison 2015 auf dem Programm. Vom 10.-12. Juli macht die DTM auf dem niederländischen Traditionskurs in Zandvoort Station.  
auto.de

Copyright: Michael Kogel

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

zoom_photo