Dudenhöffer und ADAC beenden Zusammenarbeit
Dudenhöffer und ADAC beenden Zusammenarbeit Bilder

Copyright: auto.de

Ferdinand Dudenhöffer (51) wird künftig nicht mehr am AutomarxX des ADAC mitarbeiten. Wie der Automobilclub miteilte, laufe die Zusammenarbeit zum Jahresende aus.

Dudenhöffer, Professor für allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Automobilwirtschaft an der Universität Duisburg-Essen, hatte seit 2001 die Automarkenstudie von Anfang an wissenschaftlich begleitet.

Künftig wird der Autoclub die halbjährliche Markenbewertung in Eigenregie vornehmen. Dafür wechselt Dudenhöffers Mitarbeiter Markus Krüger in die ADAC-Zentrale nach München.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

zoom_photo