Edwards und Lorenzo verzweifeln: Lächerlich und demotivierend

Edwards und Lorenzo verzweifeln: Lächerlich und demotivierend Bilder

Copyright: auto.de

(motorsport-magazin.com) Michelin erhält weiter Druck von den eigenen Fahrern und Teams. Nach den enttäuschenden Rennen in Laguna Seca und Brünn mehrte sich die Kritik aus den eigenen Reihen. Auch Colin Edwards gehört zu den Opfern der Reifenkrise. In Brünn hatte er die Gelegenheit, einige Runden hinter Valentino Rossi herzufahren und was er zu sehen bekam, gab ihm den Rest.

Lächerlicher Vergleich

"Ich weiß, was mein Motorrad macht, wie es sich anfühlt und ich weiß, wie Valentinos Motorrad im letzten Jahr lag", erklärte Edwards gegenüber MCN. "Ich war einige Kurven hinter ihm, länger konnte ich nicht dran bleiben – es war beängstigend." Er hätte niemals so fahren können wie Rossi, der viel mehr Grip hatte.

"Momentan ist es lächerlich, sein Motorrad sieht richtig gut ausbalanciert aus." Noch besser als bei Suzuki, die, wie Rossi, mit Bridgestone-Reifen fahren. Seine Hoffnungen auf einen Gegenschlag von Michelin schwinden von Tag zu Tag. "Wir versuchen schon so lange aufzuholen und haben es bis zu einem gewissen Punkt auch geschafft, aber mittlerweile haben sie schon wieder neue Dinge entwickelt." Man müsse einen großen Sprung schaffen, wenn man in diesem Jahr noch mithalten möchte. "Über das nächste Jahr möchte ich gar nicht nachdenken."

Demotivierender Speed

Auch Rossis Michelin-bereifter Yamaha-Teamkollege Jorge Lorenzo hat wenig Hoffnung. "Wir sind noch weit von Casey Stoner und Valentino entfernt", verriet er. "Es ist schwierig für Michelin, sich in diesem Jahr zu verbessern." Es gebe nicht ausreichend Zeit, um weiterzuentwickeln und die Lage für 2009 sei ungewiss. "Vielleicht verschwinden ihre Probleme in Misano."

Wie groß diese Probleme sind, zeigte Lorenzo das Rennwochenende in Brünn. "Es ist schwierig, wenn man Casey auf seiner ersten Runde so schnelle Zeiten fahren sieht", klagte Lorenzo. "Das demotiviert dich etwas, aber nach zehn Minuten musst du wieder Motivation gefunden haben, denn die Saison ist noch lang und wir können noch einige gute Ergebnisse erzielen." Wenn die Reifen mitspielen…

adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Der Cupra Leon kommt als „VZ Cup“

Der Cupra Leon kommt als „VZ Cup“

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

zoom_photo