EICMA 2012: Triumph präsentiert neue Daytona 675

EICMA 2012: Triumph präsentiert neue Daytona 675 Bilder

Copyright: auto.de

EICMA 2012: Triumph präsentiert neue Daytona 675 Bilder

Copyright: auto.de

EICMA 2012: Triumph präsentiert neue Daytona 675 Bilder

Copyright: auto.de

EICMA 2012: Triumph präsentiert neue Daytona 675 Bilder

Copyright: auto.de

EICMA 2012: Triumph präsentiert neue Daytona 675 Bilder

Copyright: auto.de

EICMA 2012: Triumph präsentiert neue Daytona 675 Bilder

Copyright: auto.de

EICMA 2012: Triumph präsentiert neue Daytona 675 Bilder

Copyright: auto.de

EICMA 2012: Triumph präsentiert neue Daytona 675 Bilder

Copyright: auto.de

EICMA 2012: Triumph präsentiert neue Daytona 675 Bilder

Copyright: auto.de

EICMA 2012: Triumph präsentiert neue Daytona 675 Bilder

Copyright: auto.de

Triumph feiert auf der Mailänder EICMA (13. – 15.11.2012) die Premiere der neuen Daytona 675 und 675 R Ein leistungsstärkerer Motor, ein überarbeitetes Fahrwerk, das insgesamt 1,5 Kilogramm einspart, ein Race-ABS und eine geschärfte Optik kennzeichnen die Neuentwicklung. Herzstück ist nach wie vor der markentypische, aber weiterentwickelte Drei-Zylinder-Motor. Aus unverändert 675 Kubikzentimetern Hubraum mobilisiert der Triple mit 94 kW / 128 PS nun drei PS und mit 75 Nm zwei Newtonmeter mehr Drehmoment.Der neue Motor erlaubt eine höhere Maximaldrehzahl von 14 400 Umdrehungen in der Minute, wobei die Höchstleistung bereits bei 12 600 U/min anliegt.

[foto id=“442818″ size=“small“ position=“right“]

Dafür implementierten die Ingenieure Titanventile, zwei Einspritzdüsen pro Zylinder, trennten die Zylinderbank vom Kurbelgehäuse und verwenden keramikbeschichtete Laufflächen. Dem Sechs-Gang-Getriebe assistiert nun eine serienmäßige Antihopping-Kupplung, die eine leichtere Betätigung ermöglicht und ein Stempeln des Hinterrades bei hartem Abbremsen und Herunterschalten verhindert. Ein neues Fahrwerk sowie der vom Heck unter den Motor gewanderte Schalldämpfer verbessern die Gewichtsverteilung und sparen unterm Strich 1,5 Kilogramm ein. Neu ist auch ein abschaltbares Race-ABS, das für engagierten Rennstreckenbetrieb einen besonderen Modus bereithält. Während dieses bei der Standard-Version als Option zu haben ist, gehört das ABS bei der Daytona 675 R bereits zum Serienumfang. Daneben weist die R-Version ein noch höherwertiges Fahrwerk vom Spezialisten Öhlins auf, ist mit noch leichteren Brembo-Monoblock-Festsattelzangen versehen und besitzt neben einem serienmäßigen Schaltautomaten mit neuer Software einen roten Heckrahmen und Kohlefaserteile.

[foto id=“442819″ size=“small“ position=“left“]

Beide Daytona-Modelle haben eine neue Front, ein luftiger wirkendes Heck und eine noch sportlichere Silhouette. Sie kommen im Dezember in den Handel. Die Daytona 675 kostet 12 260 Euro (Österreich: 13 490 Euro), der ABS-Aufpreis beträgt 400 Euro. Die Daytona 675 R ABS ist für 14 060 Euro (Österreich: 15 490 Euro) erhältlich.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mitsubishi l200

Neuer Mitsubishi L200 Pick-up erspäht

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

zoom_photo