Ein Minibus im Miniformat

Foto von: www.motorcycle.com Bilder

Copyright: auto.de

Der T1 von VW gilt immer noch als eines der kultigsten Autos, die jemals produziert wurden. Er machte seinen Weg vom Kleintransporter zum Lieblings- Fahrzeug der Hippie-Generation und ist populär wie eh und je. Jetzt gibt es den Bulli auch im Kleinformat – als Beiwagen.

Den kultigen T1 in der Miniversion erfunden hat die Firma „Bratz“. Die Mitarbeiter des Unternehmens bastelten den coolen Mini-Bulli aus den Schrott-Resten eines Go Karts und zeigen damit, wie cool so ein Motorrad-Beiwagen sein kann. Und praktisch noch dazu. Die Hippies nahmen den T1 schließlich nicht ohne Grund gerne mit auf Reisen. Hauptsächlich war das Fahrzeug dazu geeignet, viele nützliche Dinge zu verstauen.

Warum sollte man die positiven Eigenschaften des Bullis nicht auch für das motorisierte Zweirad nutzen können? Das dachten sich wohl die Tüftler der Firma Bratz, als sie diesen stylischen Beiwagen erfunden haben. Genau wie sein großer Bruder hat auch der T1 im Kleinformat jede Menge Stauraum – und er zieht alle Blicke auf sich.

Da können sich die Zweirad-Fahrer glücklich schätzen, dass sie jetzt auch endlich mal ganz viel Zeug mitnehmen und dabei auch noch cool aussehen können. Denn mit diesem Beiwagen kann man sich wahrlich auf jedem Festival sehen lassen!

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

BMW XM

Vorstellung des BMW XM: Elektrifizierte Provokation

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

zoom_photo