Eine G-Klasse wie vom Mond

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/Mercedes-Benz

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/Mercedes-Benz

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/Mercedes-Benz

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/Mercedes-Benz

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/Mercedes-Benz

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/Mercedes-Benz

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/Mercedes-Benz

Mit dem Showcar Project Mondo G verknüpft Mercedes-Benz auf der Fashion Week in London die Gene der G-Klasse mit der Pufferjacke von Gastgeber Moncler.

Ein Hauch von Weltraum

Das offiziell als Kunstwerk bezeichnete Auto soll als Kooperationsmodell für die Verflechtung von Bereichen wie Kunst, Technologie, Sport, Musik und Design stehen. Der 4,60 Meter lange und 2,80 Meter hohe sowie zweieinhalb Tonnen schwere Mercedes-Benz Project Mondo G greift Elemente des gesteppten Textils auf und wirkt mit seinen überdimensionierten Rädern wie ein Mondfahrzeug, die ihm eine Gesamtbreite von 3,40 Metern verleihen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Lexus UX 300h: Neue innere Werte

Lexus UX 300h: Neue innere Werte

Die Top Ten der Woche bei der Autoren-Union Mobilität

Die Top Ten der Woche bei der Autoren-Union Mobilität

Mercedes-AMG bringt ein zweites Cabriolet

Mercedes-AMG bringt ein zweites Cabriolet

zoom_photo