Erdgas-Autos

Erdgas-Autos sparen hier und jetzt

auto.de Bilder

Copyright: erdgas mobil

Günstige Kraftstoff-Preise und niedrige CO2-Emissionen: Das sind die beiden Hauptargumente für Pkw mit Erdgasantrieb. Im Gegensatz zu Elektroautos ist das Angebot hier bereits recht breit und Fahrer müssen keinerlei Abstriche im Vergleich zu Diesel-Autos oder Benzinern machen. Die Technik ist ausgereift und die Preise der Fahrzeuge liegen schon heute vielfach auf dem Niveau konventionell angetriebener Pkw.

Einen Querschnitt des aktuellen Modell-Angebots zeigt die Initiative Zukunft Erdgas nun auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (17. bis 27. September) in Frankfurt am Main. Auf dem rund 300 Quadratmeter großen Stand steht neben aktuellen Serienmodellen von Audi, Seat, Skoda und Volkswagen auch das Siegerfahrzeug des Shell Eco-Marathon 2015 – ein von Studenten konstruiertes Erdgasauto mit Rekordreichweite zur Begutachtung bereit. Mittlerweile sind rund 22 Modelle auf dem Markt, die serienmäßig über einen Erdgas-Antrieb verfügen.

Erdgasautos sind längst keine Zukunftsvision mehr

Mit ihnen kann der Verbraucher schon heute Geldsparen und die Umwelt schonen: Denn die CO2-Emissionen liegen im Vergleich zu einem Benziner rund 25 Prozent niedriger. Zudem kann Erdgas auch regenerativ als Bio-Erdgas oder Power-to-Gas gewonnen werden und ist dann nahezu klimaneutral. Schon heute liegt der Bioanteil von Erdgas als Kraftstoff bei rund 20 Prozent. “Erdgasfahrzeuge sind anderen Antriebsarten einen großen Schritt voraus, weil sie einen umweltschonenden Kraftstoff und höchste Effizienz miteinander verbinden”, sagt Timm Kehler, Vorstand von Zukunft Erdgas. Davon will die Initiative führender Unternehmen der deutschen Gaswirtschaft die Besucher der IAA 2015 überzeugen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

Neue C-Klasse: Schicker, schlauer, smarter

Neue C-Klasse: Schicker, schlauer, smarter

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Paul

September 10, 2015 at 3:39 pm

Wenn die erdgastechnologie so sparsam ist, stellt sich die Frage, warum, Gebrauchtwagenkäufer ältere ergasautos ignorieren. Geht man davon aus, dass Gebrauchtwagenkäufer mangels Kaufkraft sich für ein genutztes Auto entscheiden, müssten doch diese Zeitbomben gesucht sein. Das Gegenteil ist der Fall, niemand möchte diese campingtechnik kaufen, und je älter diese Modell sind, desto höher die Gefahr der Explosion. Es sind schon einige häuse mit gasheizung
Explodiert und die nehmen nicht am Straßenverkehr Teil.
Ich möchte nicht am Stauende in einem Gasauto sitzen.
Mit viel Glück überlebt man, den hinten auffahrenden, eingeschlafenen LKW Fahrer, durch moderne Sicherheitstechnik, aber dann fliegt einem der Gastank um die Ohren und das wars dann. Meine Sicherheit ist mir wichtiger als ein Liter weniger Verbrauch, den man auch noch teuer erkaufen muss. Dazu kommt die jährliche gasprüfung. Kein einziger Motor wurde für den gasbetrieb konzipiert sondern wird nur zweckentfremdet.
Bleibt zu hoffen, dass der Otto Motor weiterentwickelt wird, siehe wassereinspritzung bei BMW.. Das ist zukunftsweisende Technik….

Comments are closed.

zoom_photo